• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was tun wenn Infusionen nicht vertragen werden ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was tun wenn Infusionen nicht vertragen werden ?

    Die Infusionen 500ml Voluven mit Kortison und einem weiteren Medikament mußte ich heute nach 2 Tagen wegen schwerer Beklemmungsgefühle im Brustkorb und Kreislaufbeschwerden abbrechen. Da mich der am Mittwoch letzter Woche bei meiner Schwerhörigkeit einen großen Teil meines Resthörvolumens gekostet hat, suche ich nun dringend nach einer Alternativtherapie. Wie sieht es in einem solchen Fall mit der Kostenübernahme durch die KK für eine Apherese aus? Indikation natürlich vorausgesetzt .



  • RE: Was tun wenn Infusionen nicht vertragen werden


    Leider erstatten die KK im Regelfall die Apherese nicht. In Ihrem besonderen Fall können Sie natürlich versuchen dennoch eine Erstattung zu erreichen. Am besten Sie rufen Ihren örtlichen Krankenkassenvertreter an. Weisen Sie dabei daraufhin, dass die Apherese in den Leitlinien der Deutschen HNO Gesellschaft als Therapie für schwere Hörstürze und akute Ertaubungen explizit angeführt ist.

    Viel Glück

    Kommentar


    • RE: Was tun wenn Infusionen nicht vertragen werden


      ich hatte mit meinem Krankenkassenvertreter auch gesprochen und habe auf die schriftl. angegebene Indikation hingewiesen. Am Telefon wurde eine mögliche Zusage in Aussicht gestellt, aber später wurde die Kostenübernahme dann doch abgelehnt. Der Grund sind die mangelhaften Tests der Apherese.

      Kommentar