• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gestern Hörsturz gehabt.... Therapie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gestern Hörsturz gehabt.... Therapie?

    Hallo,

    ich hatte gestern den ganzen Tag über Ohrensausen und Töne in den Ohren. Außerdem hatte ich Schwierigkeiten mit der Sprachverständlichkeit insbes. auch am Telefon.

    Gegen Abend etablierte sich dann ein dumpfes Druckgefühl auf dem linken Ohr und ein Ton (mittlere Tonhöre) sowei verfremdetes Hören und beeinträchtige re-li-Ortung.

    Heute Morgen waren die Symptome zwar besser aber noch vorhanden. Ich habe den HNO augesucht und er hat im Audiogramm eine "Absenkung im Bereich der Sprachfrequenzen" festgestellt.

    Er erzählte mir von der Infusionstherapie, sagte aber er sei demgegenüber skeptisch eingestellt. Er verschrieb mir Dusodril retard (3x2) und bestellte mich nochmal für morgen früh (will nochmal Audiogramm machen).

    Was wäre hier die optimale Behandlung? Ich bin deshalb so sehr daran interessiert, weil ich vor 7 Jahren schon einmal einen Hörsturz hatte, der unbehandelt blieb.

    Deshalb möchte ich diesmal möglichst alles richtig machen.

    Der frühere Hörsturz hat mir immerhin mehrere Jahre Tinnitus eingebracht, der dann aber letzlich verwschwunden ist.


    Christoph M.



  • RE: Gestern Hörsturz gehabt.... Therapie?


    Ich werd grad wegen leichtemTinnitus (kein lauter Ton, sondern eher leises Fiepen und Rauschen) und leichter Verschlechterung des Hörvermögens infolge eines Trommel-Konzertes auf ner großen Geburtstagsfeier vor 5 Tagen behandelt (bin dann nach ner viertel Stunde raus, da es mir einfach zu laut war). Ich hatte davor auch schon immer mal wieder nen Tinnitus (ausgelöst durch Stress/jemand, der mir ins Ohr gebrüllt hat etc.), der jedoch infolge der Behandlung wieder wegging.

    Ich werd mit Dusodril (3*1) und Tebonin (2*1) behandelt, da gegen Trental allergisch.

    Insofern hab ich eine ähnliche Frage: Was kann man denn noch so machen, wenn die Therapie nicht anschlägt? Ist hierbei Kortison sinnvoll? Was ist denn von dieser Laser-Therapie zu halten?

    Kommentar


    • RE: Gestern Hörsturz gehabt.... Therapie?


      Wenn der Hörsturz nur gering ist kann man durchaus erst einmal abwarten. Wenn man aber Wert auf eine sofortige Behandlung legt würde ich mit Kortison beginnen. Dusodril ist früher viel gegeben worden, heutzutage wird es aus theoretischen Überlegungen nicht mehr gegeben. Diese Überlegungen sind jedoch nicht in Studien überprüft worden, so dass ich nicht völlig von Dusodril abraten würde.

      Kommentar


      • RE: Gestern Hörsturz gehabt.... Therapie?


        Danke für die Anwtort.

        Mein Arzt hat am nächsten Tag dann auch vorgeschlagen, Kortison zu geben. Ich habe in den letzten drei Tagen jeweils eine Spritze erhalten.

        Inzwischen ist zum Glück auch eine deutliche Besserung eingetreten (wodurch auch immer...).

        Das Wattegefühl ist fast vollständig verschwunden und der Ton ist nur noch sehr leise.

        Kommentar