• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

pulsgeräusch im ohr mit schwindel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pulsgeräusch im ohr mit schwindel

    hallo zusammen,
    ich habe seit ca 4 wochen probleme mit meinem rechten ohr., momentan täglich. wenn ich mich nach vorne bücke beginnt alles mit einem rauschen, wie wenn ich das blut in meinen kopf reinfliessen hören kann. wenn ich dann im laufe des tages viel auf den beinen bin, dann höre ich auch das pulsgeräusch im rechten ohr. wenn ich mich dann nicht zur ruhe setze, dann setzt ein schwindel ein, welcher sehr komisch zu beschreiben ist. es ist kein drehschwindel, vielmehr ein sehr unsicheres gehen, wobei ich meinen kopf gar nicht bewegen kann, geschweige denn mich bücken oder schnell reagieren kann. dagegen hilft nur schlafen bzw. ruhiges liegen, dann vergeht es auch wider wie wenn nichts war, nur das anfängliche rauschen im ohr ist wieder beim bücken vorhanden.
    ich bin langsam am verzweifeln, da mir kein arzt richtig helfen kann; der HNO meint es käme vom niedrigen Blutdruck, mein Hausarzt meint es sei eine psychische belastung. aber seid drei wochen bin ich permanent daheim und setze mich auch keinen belastngen aus. es wird einfach nicht besser,
    was soll ich tun?


  • RE: pulsgeräusch im ohr mit schwindel


    Hallo "paps",

    kann Deine Verzweiflung super gut nachempfinden, ich habe Schwindel seit über 2 Monaten. Bin derzeit auch dabei, von einem Arzt zum anderen zu rennen, weil auch keiner ganz genau sagen kann, was los ist. Allerdings habe ich jetzt Dienstag beim HNO-Arzt einen Gleichgewichtstest machen lassen. Der war mega unangenehm, aber herausgestellt hat sich, dass ein Ohr bei mir (auch das rechte), schlechter durchblutet ist als das andere und das den Schwindel (und bei Dir evtl. auch das Rauschen) auslösen kann. Bei mir war es nämlich auch so, dass ich keinen Drehschwindel oder sonstigen Schwindeltyp hatte. Es war einfach nur matschig im Kopf, ich fühlte mich unsicher usw. Meine HNO-Ärztin meinte auch, dass es bei mir am Blutdruck liegt.

    Mach Dir doch einfach mal den Spaß und miss jetzt über einen Zeitraum von ner Woche relgelmäßig Deinen Blutdruck. Und dann gehst Du damit nochmal zum Arzt. Ich habe neulich durchblutungsfördernde Mittel bekommen, erstmal nur auf pflanzlicher Basis...vielleicht helfen die schon.

    Mehr kann ich Dir dazu leider auch nicht sagen. Warst Du denn auch schonmal beim Neurologen?

    Stress ist in 30% aller Schwindelfälle der Auslöser für Schwindel!!! Ich schließe dies auch bei mir nicht aus. Überprüf doch mal, was in Deinem Leben momentan, vielleicht auch unterbewusst, nicht so richtig stimmig ist, was Dich vielleicht im Geheimen stresst. Mussja nicht zwingend heißen, dass man viel auf Achse sein muss. Es kann auch sein, dass man im Job Ärger hat, oder es einem dort nicht gefällt.

    Vielleicht hilft Dir das ein bisschen...Viel Glück und halt mich/uns doch mal auf dem Laufenden!

    Inga

    Kommentar


    • RE: pulsgeräusch im ohr mit schwindel


      Nach Schilderung Ihrer Befunde halte ich es für erforderlich eine Magnetresonanztomographie durchzuführen. Weiterhin sollte man ein Doppler der Halsgefäße durchführen um sicherzugehen, dass das Geräusch nicht ein fortgeleitetes Geräusch der großen Halsgefäße ist.

      Kommentar


      • RE: pulsgeräusch im ohr mit schwindel


        Habe das selbe Problem. Nur der Schwindel fällt bei mir weg.
        Das Pochen macht mich auch tagsüber wahnsinnig.
        Der HNO sagt meine Hörwerte seien in Ordnung-es könne nur die Wirbelsäule oder der Kiefer sein. Der Orthopäde hat den Atlas eingerenkt ohne erfolg.
        Zahnarzttermin folgt.Kann ich denn irgend etwas zusätzlich machen !? Neurologe oder Kardiologe ?
        Ein Rat wäre super

        Kommentar



        • RE: pulsgeräusch im ohr mit schwindel


          hallo herr dr. suckfüll, hallo inga24,
          vielen dank herr dr. suckfüll für ihre stellungnahme zu meinem leiden. habe eine magnetresonanztomographie heute durchführen lassen, der befund ist allerdings noch nicht da. hätte eine frage an sie: der behandelnde arzt wollte mir ein kontrastmittel spritzen, ich war allerdings dagegen, da ich auch über eventuelle nebenwirkungen aufgeklärt wurde und ich sowieso im allgemeinen sehr nervös und angespannt war vor dieser untersuchung; wie wirkt so ein mittel, was ist das und wann ist der einsatz eines solchen mittels nötig?
          die dopplersonographie der halsgefäße habe ich ebenfalls durchführen lassen, war auch ohne befund.
          über ihre antwort würde ich mich sehr freuen!
          vielen dank inga24 für deine mail;
          meinen blutdruck messe ich seid ca. einer woche täglich und dieser ist aufallend niedrig, liegt zum teil auch bei 83 zu 55, und generell ist der obere wert unter 100. habe immernoch des matschige gefühl im kopf, zudem auch noch das rauschen im ohr, welches aber in den letzten tagen nicht mehr ganz so stark ist. der neurologe vermutet migräneattacken, welche sich im schindel äussern. muss allerdings noch ein eeg durchführen lassen ende april.
          wie geht es dir, hat sich dein leiden gebessert? hoffe doch..
          freue mich auf weitere antworten, liebe grüsse!

          Kommentar