• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hörsturz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hörsturz

    Hallo!
    Ich bin 25 Jahre alt und habe häufig Probleme mit dem Ohr. Vor eineinhalb Jahren trat der erste Hörsturz bei mir auf. Ausgelöst wurde er mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Stress. Seitdem habe ich jetzt sieben Mal einen Hörsturz gehabt. Alleine dieses Jahr drei Mal. Er geht einher mit verminderter Hörfähigkeit, einem Tinitus im Hochfrequenzbereich und Übelkeit sowie Schwindel. Bisher wurde ich mit Infusionen, Cortison und Betahistin behandelt. Die Beschwerden verringerten sich nach der Behandlung immer, bis auf den Tinitus. Der blieb. Mich würde interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, dem Hörsturz dauerhaft entgegen zu wirken. Da ich mich gerade in der Vorbereitungszeit auf mein Staatsexamen befinde, ist es sehr unangenehm immer wieder durch einen Hörsturz vom Lernen abgehalten zu werden. Ich befürchte auch, dass in der Prüfungsphase wieder ein Hörsturz auftreten könnte. Dem möchte ich vorbeugen.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.


  • RE: Hörsturz


    Es ist sehr ungewöhnlich in Ihrem Alter bereits 7 Hörstürze gehabt zu haben. Ihr Hinweis auf den begleitenden Schwindel und den Tinnitus lenken den Verdacht auf eine andere Erkrankung. Wenn Sie den nächsten Hörsturz haben sollten Sie unverzüglich denn HNO-Arzt aufsuchen und Ihn gezielt fragen ob ggf. auch ein M. Meniere vorliegen könnte.

    Kommentar