• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schnapphuefte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schnapphuefte

    Was ist das? Kann man damit "alt werden", oder ist irgendwann eine Operation noetig?
    Danke fuer Hinweise! Gruss, klaus

  • RE: Schnapphuefte


    Hallo,

    die Definition von einer sog. Schnapphüfte ist:
    (Synonym: schnellende Hüfte, Coxa saltans):
    Hin- und Hergleiten einer Muskelbandstruktur (Tractus ilio-tibialis) über eine knöcherne Struktur am Hüftknochen (Trochanter major). Das Gleiten kann von Schmerzen und einem schnappenden Geräusch begleitet sein. Ausserdem kann sich durch die mechanische Irritation ein Schleimbeutel in diesem Bereich entzünden (bursitis trochanterica).

    Es gibt viele verschiedene mögliche Behandlungsverfahren und -zeiträume und -verläufe. Für eine Indikation zur OP kommt es immer auf die Beurteilung der Röntgenbilder in verschiedenen Ebenen an, weil man erst dann bestimmte Winkel beurteilen kann und den Grad der Fehlstellung genauer sieht. Man kann natürlich auch damit "Alt" werden.

    Gruß Anja

    Kommentar


    • RE: Schnapphuefte


      Hallo Klaus,

      nach den aufschlussreichen Info´s von Anja hätte ich noch ein eher subjektives Statement zum Thema. Bei mir wurde die (beiderseitige) Schnapphüfte mit 16 diagnostiziert, der Spezialist riet mir damals mittelfristig zur OP bzw. Durchtrennung des Bandes. Die Operation habe ich nicht durchführen lassen, einerseits weil seinerzeit (bis auf die Einstufung Tauglichkeitsgrad 3 bei der Musterung, als Zivi hat das dann auf der Pflegeabteilung eh´niemanden gejuckt) keinerlei Beschwerden / Beeinträchtigungen aufgetreten sind und ich andererseits Risiken wie Vernarbungen nicht eingehen wollte.

      Mittlerweile bin ich 36, und vergangenes Wochenende hat sich mein Problem erstmalig wieder nachhaltig in Erinnerung gerufen. Linksseitig hat sich nämlich seitdem eine leichte Schwellung entwickelt, die Haut ist über dem Hüftknochen recht warm + gerötet und beim Liegen/Sitzen tut´s (noch erträglich) weh. Ich fahre täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit, bin auch schon mal grössere Strecken zu Fuß unterwegs, den aktuellen Beschwerden ging aber keine ausserordentliche Belastung voraus.

      Wenn ich die Threads zu diesem Thema richtig deute, könnten das Symptome einer Schleimbeutelentzündung oder ein Hüftgelenkserguss sein. Wenn das bis Ende dieser Woche anhält, werde ich wohl mal zum Orthopäden gehen.

      Viele Grüsse, Michael

      Kommentar