• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ohrenprobleme nach Diskobesuch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ohrenprobleme nach Diskobesuch

    Hallo miteinander.

    Seit ich vor 3 Tagen am Abend in der Disko war, habe ich Probleme mit meinen Ohren. Mit Verlassen der Diskothek bemerkte ich, wie laut die Musik eigentlich war, d.h. ich hatte wirklich sehr starke Probleme beim Hören und es fiepte recht laut. Da ich diese Erfahrung schon manchmal (jedoch nicht in der starken Form) gemacht habe, dachte ich mir , dass es am nächsten Morgen alles wieder in Ordnung sei. Nun ja, es war besser, jedoch habe ich seit Sonntag einen permanenten Druck auf beiden Ohren und im ruhigen Raum das Gefühl, ein Fernseher oder Monitor wäre an, d.h. es "fiept", allerdings noch recht leise.
    Daraufhin bin ich gestern zum HNO Arzt gegangen, der mir Tebonin Forte verschrieb, wovon ich mittlerweile auch schon 4 Stück genommen habe. Eine Besserung bemerke ich jedoch kaum. Der Hörtest ergab, dass ich nach wie vor sehr gut hören kann - also kein Hörsturz in dem Sinne. Allerdings schickte mich der Arzt nach gut 2 Minuten nach Hause - die Tabletten würden das schon richten.
    Jetzt meine Frage: hatte schon mal jemand die Erfahrung, dass es mehrere Tage nach einem lauten Diskobesuch zu diesen Problemen kam und wann sollte es spätestens weg sein. Wie gesagt, ich höre nach wie vor gut, aber es schmerzt ein wenig in den Ohren durch den Druck und ich vernehme ein leises Fiepen, was jedoch, glaube ich, nicht vergleichbar mit Tinnitus ist, da es irgendwie von weiter "innen" kommt. Wer hat Vorschläge? Vielen Dank für die Hilfe.


  • RE: Ohrenprobleme nach Diskobesuch


    Geh sofort zum Arzt und lass dir Infusionen mit Ginkgo oder cortison geben. Wenn das Geräuch nach 4 Tabletten noch da ist, geht es womöglich nicht mehr weg. Habe vor 7 Jahren Tinnitus durch Walkmanhören bekommen und wurde leider erst zwei Wochen später mit Infusionen behandelt . Das Ergebnis: Der Tinnitus blieb und ich hatte ein Horror Jahr danach. Heute höre ich ihn nicht mehr, traue mich aber auch nicht mehr ohne Ohrschutz in die Disco, wenn ich überhaupt so laut Musik höre.

    Kommentar


    • RE: Ohrenprobleme nach Diskobesuch


      Hallo,

      ich habe zu diesem Problemkreis und insbesondere zum akustisch induzierten Tinnitus eine Seite mit neuer und verständlicher Ursachenbeschreibung ins Netz gestellt, die selbstverständlich keinerlei finanzielle Interessen verfolgt.

      Sie ist die www-Ausgabe einer gedruckten kostenfreien Version, die in den letzten 3 Jahren viel Anklang und Dank erntete, weil sie den Betroffenen half, mit dem Tinnitus besser zurechtzukommen, es zu überhören..
      http://www.tinnitus-soforthilfe.de

      Dieter M. Schulz, Ungererstr.46, 80802 München

      Der Doc der Seite möge einen Blick in die Seite werfen, bevor er diese Antwort tatsächlich löscht. Wäre schade!

      Kommentar


      • RE: Ohrenprobleme nach Diskobesuch


        Offensichtlich haben Sie ein lärmempfindliches Gehör. Mit Tebonin sind Sie so wie Sie es beschreiben gut behandelt, wenn es bis Montag nicht besser ist würde ich dennoch erneut den HNO-Arzt aufsuchen.
        Wichtig ist aber auch, dass Sie in Zukunft mit Lärm vorsichtig umgehen, also beispielsweise in der Disko Ohrstopfen benutzen und zwischenzeitlich nach draußen gehen und Pausen machen.

        Kommentar



        • RE: Ohrenprobleme nach Diskobesuch


          Hallo Foxi,
          seit ca. 5 Stunden habe ich, wie es sich anhört, genau dasselbe Problem wie du - und bei mir ist es auch nach einem Discobesuch aufgetreten. Da ich ziemliche Angst habe, dass das ganze so bleiben könnte, wollte ich fragen, wie das Problem sich bei dir entwickelt hat. Unabhängig davon werde ich natürlich versuchen, unverzüglich einen HNO Arzt aufzusuchen...
          Im Vorraus schonmal Danke, ich hoffe, dass es dir inzwischen wieder besser geht!

          Kommentar