• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Muss man überhaupt zum Arzt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Muss man überhaupt zum Arzt?

    Hallo!


    Ich bin mir nicht sicher ob ich gestern (Freitag) einen kleinen Hörsturz hatte oder was es sonst gewesen sein könnte. Ich bin weder erkältet noch habe ich sonst einen Infekt. Es ist nach dem duschen (jedoch nicht unmittelbar, ca. halbe Stunde) zugeklappt und ich hörte fast nichts mehr darauf (diese Watte im Ohr eben..). Dazu hatte ich auch einen leichten Druck, jedoch keine Schmerzen im eigentlichen Sinne, es war nur unangenehm.
    Die ganze Woche hatte ich schon kleine Beschwerden, von leichtem piepsen, knacken und einmal kräftiges rauschen (alles einseitig links), als ob in meinen Venen das Blut Rennen fahren würde. Das Ganze dauerte nur ein paar Minuten, dann klang es langsam ab. Das knacken beim Gähnen u.ä. blieb. Manchmal hatte ich auch den Eindruck, als ob ich Probleme mit dem Hören von tiefen Tönen hätte, bin mir da aber nicht sicher.

    Nun habe ich vorhin wieder geduscht und schon wieder fühlt es sich an, als hätte ich Watte im Ohr, allerdings nicht so stark wie gestern.


    Ich weiß nicht ob ich deswegen überhaupt zum Arzt soll. Ich habe ja keine wirklichen Schmerzen, da widerstrebt es mir irgendwie, weil ich nicht unnötig die Pferde scheu machen möchte..


    Wer hilft mir beim Einschätzen??


  • RE: Muss man überhaupt zum Arzt?


    SOFORT ZUM ARZT.

    SO SCHNELL WIE MÖGLICH INFUSION ANLEGEN.

    SONST WIRD DAS CHRONISCH.

    GEGEN CHRONISCHEN TINITUS GIBT ES KEINE "KUR".

    DAS WIRD IMMER SCHLIMMER. NACH 4-6 WOCHEN GEHT ES GAR NICHT MEHR WEG.

    HABE CHRONISCHEN TINITUS. DUSCHEN HILFT AUCH MIR, LINDERT ES. GEHT ABER NICHT MEHR WEG.

    ALSO SCHNELL ZUM ARZT.

    Kommentar


    • RE: Muss man überhaupt zum Arzt?


      Hallo!

      ich hatte vor 9 Tagen einen Hörsturz. Bei mir wars aus heiterem Himmel da und ging nicht mehr weg wie bei dir. Auch ich muss dir sagen sofort zum Arzt. Mit dem ist nicht zu spassen. Ich kann sehr froh sein, bin ich sofort gegangen und kann jetzt noch hören. Anfangs bestand die Gefahr taub zu bleiben. Die Zeit, wie schnell du reagierst ist das Ausschlaggebende! Lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig! Du hast nur 2 Ohren!
      Ich hab sehr viel Glück gehabt und trotzdem eine leicht verminderte Höhrfähigkeit auf einem Ohr und Tinitus, von dem ich hoffe, dass er wieder verschwindet.
      Ich hoffe du warst schon beim Arzt!
      Grüsse Nadja

      Kommentar


      • Hörsturz


        Ich würde schon zum HNO-Arzt gehen. Wenn es keine Hörsturz ist wäre ja auch eine ganz banale Erklärung denkbar - es handelt sich um ohrenschmalz welches beim Duschen aufquillt. Der HNO-Arzt kann Ihnen das sofort entfernen.

        Kommentar