• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Hörsturz, Halswirbel, Herpes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hörsturz, Halswirbel, Herpes

    Was haben die Halswirbel mit einem Hörsturz zu tun? Ich habe das ab und zu mal gelesen, kann aber keinen Zusammenhang erkennen.

    Vor ca. 6 Jahren habe ich Herpes am Hals gehabt. Noch heute habe ich da ab und zu ein leichtes Jucken. Kann das mit dem Hörsturz zu tun haben? Ich hab da mal gehört, daß Viren ein Auslöser sein könnten und vielleicht sind die jetzt ins Ohr gewandert. 3 Wochen nach dem Hörsturz habe ich eine Erkältung bekommen. Ob da die Erkältungsviren schon vorher im Ohr waren?

    Was ist der Unterschied zwischen HAES und Ass? Beides verdünnt das Blut.

    mfg
    Quehl


  • RE: Hörsturz, Halswirbel, Herpes


    Es gibt da eine Arterie, die verläuft durch die Halswirbel und versorgt das Innenohr, die könnte vielleicht beeinträchtigt sein... Ich habe zwar Bandscheibenprotrusionen in der HWS, aber mein HNO sagte, die liegen zu tief, um die Arterie zu beeinträchtigen.
    Es wird auch oft das Kiefergelenk mit Innenohrproblemen in Zusammenhang gebracht, aber da ist mit der Zusammenhang nicht wirklich klar...

    Kommentar


    • RE: Hörsturz, Halswirbel, Herpes


      Was die HWS mit einem Hörsturz zu tun hat ist mir ebenfalls unklar auch wenn Sie natürlich Recht haben, dass dies von manchen Autoren postuliert wird.

      Es gibt einen Zoster oticus der durch Hrpesviren verursacht ist und diese Erkrankung kann akut zu einer Innenohrschwerhörigkeit führen - Ihre Symptome passen aber nicht so richtig dazu.

      Vereinfacht gesagt verdünnt HAES das Blut und ASS (Aspirin) verhindert, dass die Blutplättchen sich aneinanderlagern und dass sich ein Blutgerinnsel bildet.

      Kommentar