• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Morbus Meniere

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Morbus Meniere

    Hallo,

    seit 3 Monaten leide ich unter Schwindelattacken,Gleichgewichtstörung,Einseitiger Hörverlust,Rauschen im Ohr.Im Oktober wurde ich operiert(Ruptur und Neuordnung der Gehörknöchelkette)Leider sind die Symtome geblieben.Nun meinte der behandelne Arzt es könnte Morbus Meniere sein.Wer kann mir bei einer Therapie helfen?

    Danke für eine Rückantwort


  • RE: Morbus Meniere


    Wenn es ein M.Meniere ist gibt es Behandlungsmöglichkeiten. Begonnen wird mit Vasomotal Tabletten, bei Erfolglosigkeit und in sehr schweren Fällen kann man das Gleichgewichtsorgan einer Seite mit Gentamycin ausschalten und als ultima ratio bleibt noch die chirurgische Durchtrennung des Gleichgewichtsnerven einer Seite.

    Kommentar


    • RE: Morbus Meniere


      Vielen Dank für Ihre Antwort.Woran erkenne ich ,daß ich wirklich Meniere habe?Mein Schwindeln und die Gleichgewichtsstörung treten nicht anfallartig auf,sondern schleichend z.B.bei jeder Konzentration.Ich kann auch trotzdem autofahren etc.Meine Ärztin hat mir Betahistin verschrieben und mir diese Krankheit auch nicht weiter erklärt,sodaß ich im Internet gesurft habe und so auf Ihre Seite gestoßen bin.da ich 44 Jahre alt bin,passe ich in das Raster.Meine OP (Ruptur links)war am 5.10. seither nur geringe Verbesserung.Ich renne nun von HNO zu HNO und keiner kann mir helfen.Da ich berufstätig bin(eigene Firma),2 Kinder 10 u.11.Jahre und einen Ehemann,der beruflich viel im Ausland ist , muß ich so langsam wirklich einmal wieder auf die Beine kommen! Vielleicht können Sie mir helfen!
      Vielen Dank für eine Rückmeldung
      Corinna Spiess

      Kommentar


      • RE: Morbus Meniere


        Hallo Corinna,

        vielleicht hilft Dir dieser Link weiter:

        http://www.tinnitus-klinik.de/startschwindel.htm

        Gruß Tina

        Kommentar



        • RE: Morbus Meniere


          Hallo Tina,

          vielen Dank für den Tip.

          Gruß
          Corinna

          Kommentar


          • Re: RE: Morbus Meniere


            Bei mir treten dir Meniere- Symptome auch bei Konzentration, flachliegender Lagerung oder kopfüber Bücken ..auf. Es folgen Schwindel, Ohrenrauschen, Konzetrationsprobleme, Gangunsicherheit, Nystagmus etc. Habe den Meniere vor 4 Jahren diagnostiziert bekommen und eine Menge Ärzte hinzugezogen. Keiner konnte wirklich das passende zur Linderung finden.
            Selbsthilfe...
            Ich habe immer Vertigo- Heel bei mir und habe vor ca 9 Monaten mit Cranio- sacraler Therapie begonnen, was meine Symptomatik sehr gelindert hat...
            Wäre auf alle Fälle ein Versuch wert.
            Liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: RE: Morbus Meniere


              Mit Einnahme von Betahistin (ich nehme täglich eine Tablette 12mg) habe ich die furchtbaren Schwindelattacken unter Kontrolle.
              Kann ich nur empfehlen, da keinerlei Nebenwirkungen damit einhergehen.
              Alles Gute Lilo

              Kommentar