• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Otosclerose und Gehörsturz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Otosclerose und Gehörsturz

    Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
    mein Bruder leidet seit Jahren unter Otosklerose. Er hat ein Hörgerät, das ihm soweit hilft. Vor drei Tagen kam ein Gehörstur hinzu. Er wurde gestern im Krankenhaus Kufstein mit Infusionen behandelt. Heute früh hatte er Blut in den Ohren und den ganzen Vormittag über einen starken Druck im Kopf. Er fühlte sich sehr schlecht. Am Mittag trat dann Besserung ein. Der heutige erneute Gang ins Krankenhaus ergab folgende Aussage des Arztes:
    Die Infusionen werden nicht helfen, da er Otosklerose hat und sollten abgebrochen werden. Man könne da nichts machen.
    Meinem Bruder geht es wirklich nicht gut und ich bitte Sie um Ihren Rat.


  • Otosklerose


    Leider kann ich mit Ihren Angaben ohne Untersuchungsbefunde keinen verläßlichen Rat geben.
    Mir ist unklar warum Ihr Bruder Schmerzen hat und Blut im Ohr. Sollte eine Mittelohrentzündung vorliegen - und dies kann Ihr HNO-Arzt am besten beurteilen - so bestehen gute Chancen einer Besserung.
    Sollte ein isolierter Schub der Otosklerose vorliegen, so teile ich die Meinung Ihres HNO-Arztes, dass Infusionen nur wenig Aussicht auf Erfolg bieten - einen Versuch mit Kortison könnte man ggf. dennoch unternehmen.

    Kommentar


    • RE: Otosklerose


      Man hätte nach Bemerkung des Hörsturzes SOFORT zum Arzt gehen sollen. Die ersten 24 Stunden sind entscheidend

      Kommentar