• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit dem Hören

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit dem Hören

    In letzter Zeit habe ich extreme Probleme mit dem hören. Ich meke das das Leute undeutlich reden (nuscheln). Dabei fällt mir besonders auf das ich den Buchstaben "S" kaum noch wahrnehme. Krasseste Beisspiele sind die Wörter : Tausend, sind,so,sicher,positiv,was,sehe, u.v.m. Und wenn ich z.B im Bus sitze und Menschen sich unterhalten,dann hört sich das an als wenn Sie zwitschern würden,immer so ein z,zzz,zz,z, einfach nur Horror.


  • RE: Probleme mit dem Hören


    Unbedingt zum Arzt und zum Akustiker gehen,wahrscheinlich ist ein Hörgeraet erforderlich

    Kommentar


    • RE: Probleme mit dem Hören


      Es ist ja nicht so,dass ich im Leben nicht mehr klar komme,wenn ich mit Mitmenschen rede. Es hört sich nur manchma ein wenig ätzend an.
      Hörgerät? Ich glaub du spinnst!

      Kommentar


      • Doch!


        Er spinnt nicht, er drückt es nur knapp und krass aus.
        Ich habe 2,5 Jahre bie einem Hörakustiker gearbeitet, und deine eigene Aussagen sind ganz typisch für schwerhörige Leute. Das habe ich so ähnlich oft genug gehört und deine Symptome sprechen für sich.

        Geh zu einem Hörakustiker und lass einen Hörtest machen, einfacher Sinuston (auch mit Knochenschall) reicht schon mal um zu sehen was wie es mit deinem Hören aussieht. Ein Silbentest wird zu aufwändig, aber er würde dir schnell zeigen was du alles nicht mehr verstehst.

        Und ein gut angepasstes Hörgerät wirkt wie Wunder, ich hab's selbst oft genug ausprobiert. Man hört eine Ameise über den Boden krabbeln.

        Vor allem warte nicht zu lange... wenn du mal 10 Jahre schwerhörig warst wirst du dich nicht mehr an normale Umweltgeräusche gewöhnen können ("huch, was rauscht denn da?"). Dein Hirn schläft ein.
        Und dein Alter spielt keine Rolle, ich hatte auch 12 jährige Hörgeschädigte (Walkman).

        Kommentar



        • RE: Doch!


          Ich glaube das Internet ist auch dazu gemacht worden Leute bekloppt zu machen. Aber es muß doch nicht heißen das es schon sicher ist,das ich ein Hörgerät benötige. Vielleicht habe ich auch nur zuviel Ohrenschmalz in den Gehörgängen

          Kommentar


          • RE: Doch!


            Außerdem war ich im Sommer bei der Musterung dort wurde ein Hörtest mit mir gemacht wo ich Pieptöne wahrnehmen mußte. Ich hatte ihn 1A bestanden,deshalb sagte ich das ich es nicht glauben kann,weil diverse Memschen undeutlich sprechen hören. Darauf meinte Sie das es mehr an dem reden der Leute und weniger an meinem Gehör liege. Also redet mal deutlicher da draußen

            Kommentar


            • RE: Doch!


              du bist ja witzig..........
              erst willst du ratschläge, und dann spinnen alle hier.
              warum fragst du dann hier und gehst nicht einfach zum hno-arzt??? schwerhörigkeit kann übrigens recht schnell auftreten.
              und du glaubst doch nicht im ernst, dass plötzlich alle menschen in deinem umkreis undeutlicher sprechen. wär ja schon fast ein wunder............
              und einen ohrenschmalzpropf hatte ich auch schon einige male. dann hört man im allgemeinen etwas schwächer auf einem ohr, aber nicht so komische laute wie zzzz, oder "zwitschern".
              ich würde dir wirklich raten, schnellstens zum arzt zu gehen.

              Kommentar



              • immernoch Doch!


                Deine Argumente sind aber immernoch exakt so wie sie mir gerade schwerhörige immer wieder vorgebracht hatten.

                Wenn du bei der Musterung warst, dann bist du noch nicht alt. Und gerade dann sollten bei dir alle Alarmglocken läuten und ab zum Arzt!

                Altersbedingter Hörverlust scheint es bei dir dann nicht zu sein, es kann aber auch was anderes dahinter stecken, eine Krankheit z.B.
                Lass dein Gehör gründlich (!) checken, je früher desto besser. Hören ist recht kompliziert, eigentlich komplizierter als Sehen. Es kann sich nämlich auch was in deinem Kopf abspielen.... Da wird nämlich gehört, nicht im Ohr (das wandelt nur Luftdruckveränderungen in Nervenimpulse um).

                Mach was, weil wenn es nichts ist, dann verlierst du nichts ausser etwas freie Zeit, aber wenn es was ernsteres wäre...

                Kommentar


                • RE: immernoch Doch!


                  Ich kann noch ein Symptom vorbringen. Wenn ich unter Wasser bin tritt regelmäßig eine große Menge Wasser in mein Ohr,was erst heraustritt,wenn ich mit dem Kopf zu Seite kräftig schüttel.

                  Kommentar


                  • RE: immernoch Doch!


                    Was könnte das im Kopf sein? Vielicht ein Gehirnturmor oder BSE ? Jetzt ohne Scherz!!!!

                    Kommentar



                    • RE: immernoch Doch!


                      Nichts braucht dich zu beunruhigen, ausser der Tatsache dass du wohl noch nicht dein Gehör gründlich untersuchen lassen hast und dem Arzt dein Symptome geschildert hast.

                      Was immer es ist, diese Symptome mit dem S und den Zischlauten sind nicht die eines normalhörenden.
                      Es gibt einen Grund dafür, ob Ohrenschmalz, oder was anderes. Hier im Forum wirst du es nicht herausfinden können, da muss man mit Licht ins Ohr schauen und einen gründlicheren Hörstest machen.

                      Kommentar


                      • RE: Probleme mit dem Hören


                        Werde jetzt demnächst zum HNO gehen,weil es einfach nicht besser wird. Ich habe die ganze Zeit deswegen schlechte Laune und kann nichts mehr genießen. Schaue auch kein normales Fernsehprogram mehr,nur noch Musiksender. Mi wird im Leben auch alles kaputt gemacht. Ich war erst einmal in einer Disco,höre nie Walk oder Discman. Rauche nicht oder trinke regelmäßig in Massen Alkohol. Es könnt höchstens daran liegen,dass ich desöfteren im Westfahlenstadion bin. Aber ein Hörtsurz ist mir dabei noch nie passiert. Ich trage bereits ne Brille und sowieso nicht der schönste,habe kappute Zähne und weiß immer noch nicht welcher Sexualität ich mich zuordenen soll,keine Freunde ,nichts,vielleicht noch ein Hörgerät,dann ist mein Leben endgültig im Axxxx. Dann sage ich GUTE NACHT! Dann hält mich nichts mehr auf,außer vielleicht eine unbewohnte Insel. Ich hätte meine Antwort zu meinen Thread garnicht erst lesen sollen,dadurch wurde alles noch schlimmer.

                        Kommentar


                        • @Andras


                          So mein lieber Andras,ich war heute Nachmittag beim HNO und dort wurde mir ein bißchen Ohrenschmalz abgesaugt,ein Hörtest gemacht,der völlig in Ordnung war und ein Test wo Druck im Ohr gemessen wurde oder sowas. Dan kam das Ergebnis und zumindest meinem Gehör fehlt nichts! Die Sinneshärchen stehen alle wie ne eins usw. Ich hab mich gewundert und erklärte Ihr (dem Arzt) nochmal meine Symptome. Sie meinte,es könne eventuell nervliche Ursachen haben,Stress,Depressionen, usw. Dann fragt ich nach eienm Akkustiker. Da meinte Sie nur sie brauchen kein Hörgerät. Du hast ja auch erwähnt ,es könnte mit dem Gehirn zusammenhängen,kannst du da vielleicht mal genauer drauf eingehen.

                          Kommentar


                          • RE: @Andras


                            Ich bin nicht dein lieber Andras.

                            " ich war heute Nachmittag beim HNO "

                            Das war ok, mehr wollte ich nicht. und jetzt weisst du wenigstens dass dein Hörvermögen ok ist.

                            " Dann fragt ich nach eienm Akkustiker. Da meinte Sie nur sie brauchen kein Hörgerät "

                            Nein, in dem Fall nicht. Bei der Reihenfolge Arzt-Akkustiker ist es dann nicht vonnöten wenn keine Diagnose vorliegt.
                            Nur umgekehrt schicken viele Akkustiker die Leute erstmal zum Arzt wenn etwas vorliegt.

                            " es könnte mit dem Gehirn zusammenhängen,kannst du da vielleicht mal genauer drauf eingehen "

                            Du schreibst schon " nervliche Ursachen haben, Stress, Depressionen ". Das sind Hinweise auf sowas.
                            Pass auf bei Stress, das kann zum Hörsturz führen, zum infarkt im Ohr. Depressionen kommen ja vom Gehirn her, nicht vom Ohr. Ein Tumor zu vermuten ist fast immer über das Ziel hinausgeschossen, dann hätte man das beim Hörtest auch bemerkt. Bei dir scheint es wirklich nervlich zu sein.
                            Es gibt da auch einen kleinen Muskel im Mittelohr, der bei grossen Lautstärken (und Stress) sich zusammenzieht und das Hörvermögen deutlich verringert (dafür ist er auch da).
                            Wenn der sich verkrampft oder zittert, dann hast du Probleme mit dem Hören. Die verschwinden allerdings wieder, wenn du in entspannter Ruhe bist wie z.B. einem Hörtest.

                            Kommentar


                            • RE: @Andras


                              Ich habe immer noch die gleichen Symptome wie vOer. Ich versteh zwar wenn Leute mich anspreche was Sie von mir woll,aber das besagte Problem mitdem stumpfen S ist immer noch da. Das regt mich einfach auf und weiß nicht mehr was ich machen sollen. Bin ich psychisch,vielleicht schon so geplagt und bilde mir das nur zusätlich ein ?

                              Kommentar


                              • RE: @Andras




                                Ronald schrieb:
                                -------------------------------
                                So mein lieber Andras,ich war heute Nachmittag beim HNO und dort wurde mir ein bißchen Ohrenschmalz abgesaugt,ein Hörtest gemacht,der völlig in Ordnung war und ein Test wo Druck im Ohr gemessen wurde oder sowas. Dan kam das Ergebnis und zumindest meinem Gehör fehlt nichts! Die Sinneshärchen stehen alle wie ne eins usw. Ich hab mich gewundert und erklärte Ihr (dem Arzt) nochmal meine Symptome. Sie meinte,es könne eventuell nervliche Ursachen haben,Stress,Depressionen, usw. Dann fragt ich nach eienm Akkustiker. Da meinte Sie nur sie brauchen kein Hörgerät. Du hast ja auch erwähnt ,es könnte mit dem Gehirn zusammenhängen,kannst du da vielleicht mal genauer drauf eingehen.

                                Kommentar