• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Störgefühl in Hals / Atemwegen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Störgefühl in Hals / Atemwegen

    Ihr Lieben,

    leider komme ich mit meinem Problem nicht weiter und habe inzwischen etwas Sorge.

    Seit ca. 3 Monaten schleppe ich ein immer wiederkehrendes Störgefühl im Hals / den Atemwegen mit mir herum. Es ist nicht dauerhaft da, sondern meldet sich für ca. 1-2 Nachmittags und tritt vor Allem nachts auf. Ich wache auf und habe das Gefühl ich müsste etwas hochhusten / hoch räuspern, aber es kommt nichts. Dazu kommt dann am Folgemorgen oft, ein sehr trockener Hals und dass etwas Schleim hoch gehustet wird. Nie mit Auswurf aber es ist spürbar nach gefühlt 100x Räuspern.

    Ich habe einen Facharztmarathon hinter mir. In kurz:

    - Ich bin Rheumatiker (Morbus Bechterew - habe damit aber so gut wie keine Probleme bislang)
    - letztes Jahr Reflux diagnostiziert
    Dafür mache ich wahnsinnig viel. Habe die Ernährung komplett umgestellt, nehme PPIs, Gaviscon, etc. etc. Habe auch schon sehr lange kein Sodbrennen mehr gehabt. Ich halte mich wirklich an so ziemlich alles, was man machen kann.
    - 3 HNO-Besuche
    Jeweils kam heraus, dass der Hals etwas verätzt / entzündet ist, aber nicht besonders wild. Es wurde mit einem Gerät tief reingesehen und es ist kein Karzinom o.ä. da
    - Lungenfacharzt
    Das Lungenvolumen etc. ist alles in Ordnung. Es steht noch ein Asthma-Provokationstest aus. Mir wurde aber schon Forte-Spray mitgegeben, was ich 2x / Tag nehme. Hilft leider nicht wirklich
    - Allergie-Prick-Test
    Letzte Woche habe ich einen Prick-Test gemacht. Besonders bei Gräsern hat der Pricktest stark ausgeschlagen. Ein Bluttest steht nun an zur Bestätigung einer Allergie. Allerdings habe ich keine typsischen Allergiesymptome wie laufende Nase, juckende Augen etc.
    - Kardiologie
    Komplett unauffällig
    - diverse Hausarzttermine
    Ich war mehrfach bei 2 verschiedenen Hausärzten. Inzwischen fühlt es sich an, als würde man nicht mehr ernst genommen.

    Grundsätzlich verstehe ich das. Allerdings ist das Aufwachen nachts mit diesem sehr starken Husten- Räusperreiz wirklich höchst unangenehm. Die Frage nach dem Stress steht dann auch immer wieder schnell im Raum. Den habe ich sicherlich über einen längeren Zeitraum gehabt. Bin aber nun in Elternzeit und versuche zwischendurch immer zu entspannen.

    Ich bin leider etwas ratlos und schwerst unmotiviert, weitere Fachärzte aufzusuchen. In den Stunden in denen ich keine oder kaum Probleme habe, überlege ich immer wieder ob ich nicht aus einer Mücke einen Elefanten mache. In einer Nacht, in der dieses Störgefühl dann aber stark auftritt, macht es regelrecht Panik.

    Vielleicht kann jemand mit Erfahrungen helfen?

    Ich bin für jede Antwort dankbar.

    Viele Grüße
    Denis


  • Re: Störgefühl in Hals / Atemwegen

    Das kenne ich sehr gut, was dahintersteckt sind Vermutungen, ich schreibe dir mal das was für ich am Plausibelsten ist.
    Durch den Reflux wird der Halt trocken, auch wenn es nur schwach sichtbar ist.
    Deshalb am Besten mit erhöhtem Oberkörper schlafen, vielleicht kannst du ja das Oberteil deines Lattenrosts so einstellen.
    Allgemein trockene Schleimhäute, also viel trinken, oft was lutschen um den Hals feucht zu halten, Zuckerersatzstoffe möglichst meiden und Pfefferminz auch.
    Das was mir bei deiner Beschreibung als erstes in den Sinn kam war Schnarche, oder vielleicht schlafen mit offenem Mund, wodurch der Hals erst recht austrocknet.
    Nachts eine Flasche Wasser neben das Bett stellen und trinken wenn du aufwachst, Rückenlage möglichst vermeiden und falls noch nicht geschehen, einen Termin beim Neurologen machen und checken lasen ob du schnarchst, ggf. auch im Schlaflabor aber es gibt dafür auch Geräte die wie beim Langzeitblutdruck mit nachhause genommen werden und am nächsten Tag wieder abgegeben werden.

    Kommentar


    • Re: Störgefühl in Hals / Atemwegen

      Ach ja, du nimmst ja schon Gaviscon, das Advance regelmäßig vor dem Schlafen gehen genommen kann vielleicht auch schon etwas bringen.

      Kommentar


      • Re: Störgefühl in Hals / Atemwegen

        Vielen Dank für die Rückmeldung!

        Der Punkt ist ein bisschen, dass ich mir nicht 100% sicher bin, ob das tatsächlich vom Reflux kommt. Man hört immer wieder von Sodbrennen selbst, Husten usw. Aber ich habe nie mit jemanden gesprochen, der wirklich auch so ein Störkörpergefühl hatte. Also wirklich als ob etwas in den Bronchien hängt.

        Das hattest Du auch?

        Kommentar



        • Re: Störgefühl in Hals / Atemwegen

          Ja, das habe ich auch. Ich vergleiche das mit Krümeln die da festhängen, vom Gefühl her kommt das dem wohl am nächsten, als wäre was in Hals und Luftröhre/Lunge gekommen wie es manchmal beim Essen passiert.
          Ich nehme an dass es kleine Entzündungen sind, durch den Reflux, oder durch zu trockene Schleimhäute wodurch es sich ja auch so anfühlen kann.

          Kommentar