• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Quietschende und "Grunzende" Nase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quietschende und "Grunzende" Nase

    Hallo, ich wende mich mit meiner Problematik an euch, da mir kein HNO aus meiner Region helfen kann. Ich habe ein stark störendes Quietschen und grunzen in der Nase. Diese Störfaktoren treten beim längeren Sprechen auf. Bei Podcasts oder Videos eher ungünstig. Diese Geräusche treten mal laut und mal dumpf auf. Sind jedoch konstant als Kribbeln in der Nase zu spüren. Lokalisieren würde ich es vom Gefühl im Hinteren Bereich der Nasehöhle, Übergang Nase Rachen.

    CT sagt Nasenscheide wand schief.
    Endoskopie o.B.
    Keine Bakterielle Infektion.
    Keine Allergie.

    Heuschnupfen Spray zu genüge getestet.
    Nasensprays zu genüge getestet.
    Pantozol ohne erfolg. (Ausschluss Reflux)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn hier jemand die Lösung für das Problem kennt.

    Beste Grüße


  • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

    Wurde denn ein Allergietest gemacht?
    Die Nasenschleimhäute vielleicht zu trocken?
    Was für Spray hast du getestet?
    Meersalzsprays, Salben probiert, war auch Kortison haltiges dabei?
    Gibt es einen zeitlichen Zusammenhang der dir auffällt, z.B. Heizperiode, Staub, Kontakt mit Tieren, Hund, Vogel, Katze.......?

    Kommentar


    • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

      Allergietest gemacht - Negativ.
      Sprays die befeuchten getestet- Ohne Erfolg (vlt etwa besser, aber nicht maßgeblich)
      Kortison Sprays getestet - Ohne Erfolg
      Tritt kontinuierlich auf, also unabhängig von Tierkontakt oder Jahreszeiten

      Kommentar


      • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

        Nasenscheidewand könnte ein Faktor sein ?
        Hier kommt es auf den Grad der Beschwerden an u. die Krümmung.
        Das Kribbeln ist merkwürdig.

        Wie sieht es mit Ihrer Atemtechnik aus ?
        Sind Sie körperlich aktiv ?
        Teten dann noch Symptome auf ?
        Wenn sie sich körperlich anstrengen müssen ?

        Kommentar



        • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

          Nasenscheidewand wurde vom behandelnden Arzt nicht als Auslöser ausgemacht.
          Die Nase ist vereinzelt verstopft, jedoch nie so, dass ich gar keine Luft bekomme.
          Atemtechnik - schwer zu sagen, eher Bauchatmung, wenn dies die Frage beantwortet.
          Körperlich relativ aktiv, das Problem trat jedoch auch in einer körperlichen Höchstform auf.
          Bei körperlicher Anstrengung noch nie drauf geachtet, da das Problem nur beim sprechen auftritt.
          Weitere Symptome sind nicht bekannt. Es ist einfach ein Störendes Geräusch, das beim sprechen konstant auftritt. Zeitweise pfeift die Nase auch wie ein Vogel, Tatsache, wie ein Vogel.

          Kommentar


          • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

            Vielleicht doch eine leichte Allergie, die nicht unbedingt im Test auftauchen muss
            Trockene Schleimhäute, schnarchst du?
            Eventuell mal vom Neurologen testen lassen.

            Kommentar


            • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

              Mit der Atemtechnik meinte ich eher auch Nasenatmung
              bei Belastung.
              Sind Sie dann auch in der Lage tief durch die Nase einzuatmen u. über
              den Mund auszuatmen, ohne das starke Behinderungen od.
              Geräusche auftreten ?
              Gibt es seitenbezogenen Unterschiede bei der Nasenatmung ?

              Im Zweifel holen sie sich eine 2e Meinung ein.
              Nehmen Sie dazu das CT u. vor allem den radiologischen
              Bericht mit.

              Kommentar



              • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                Nutzte befeuchtendes Nasenspray am Abend, da die Schleimhäute etwas trocken sind ja.
                Schnarchen - Ja - leicht bis mittel

                Unter Belastung sind keine Einschränkungen zu erkennen.
                Habe es mal versucht nur durch den Mund auszuatmen, da treten keine Geräusche auf. Doch sobald nur ein leichter Stoß durch die Nase kommt, "blockiert" diese wieder und es treten die besagten Geräusche auf.
                Meinungen habe ich mir schon von 4 Unterschiedlichen Ärzten geholt.

                Kommentar


                • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                  Der Mund hat erst mal nichts mit der Nase zu tun.

                  Das Atmen betrifft die Nase als solches.
                  Gibt es keine Allergie ist das eine Sache.

                  Gibt es möglicherweise durch die Krümmung der Nasescheidewand
                  eine Einengung die die Nasenatmung behindert, auch wenn möglicherweise
                  nur einseitig, ist das eine andere Sache.
                  ----------------------------------------------------------------------------------------------------
                  Zitat:
                  Doch sobald nur ein leichter Stoß durch die Nase kommt, "blockiert" diese wieder und es treten die besagten Geräusche auf.

                  Das ist es teils was ich meine.
                  Theoretisch haben Sie diese Probleme wohl auch, wenn Sie unter
                  körperlicher Belastung intensiv durch die Nase einatmen ?
                  ---------------------------------------------------------------------------------------------------

                  Ihr letzter Absatz ist wiedersprüchlich !
                  Denken Sie hier noch mal stark nach !

                  Das Ausatmen durch den Mund hat nichts mit dem Einatmen
                  durch die Nase zu tun.

                  Zitat:
                  Doch sobald nur ein leichter Stoß durch die Nase kommt, "blockiert" diese wieder und es treten die besagten Geräusche auf.

                  Kommentar


                  • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                    Das ist auch die Theorie die ich habe, dass durch die Krümmung der Nasenscheidewand diese Behinderung der Atmung entsteht.
                    Das werde ich jedoch nur durch eine Operation herausfinden können?

                    Der Widerspruch - Es ist schwierig das ganze zu beurteilen, wenn man bewusst darauf achtet. Ich atme nur selten durch den Mund, daher schwierig zu beantworten.

                    Kommentar



                    • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                      Für eine Operation braucht es möglicherweise etwas mehr.
                      Diese sollte man auch nicht mal so machen lassen.
                      Hier wird auch kein Arzt so einfach zustimmen.
                      Es braucht Befunde.
                      Möglicherweise weiterführende Tests

                      Schwer zu sagen, ob hier ein MRT weiter helfen könnte ?
                      Bessere Darstellung der Weichteile.

                      Vielleicht mal ein HNO-Klinikum aufsuchen ?

                      Kommentar


                      • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                        HNO Klinik in Mainz konnte auch nichts festmachen. Physiologisch sei alles in Ordnung.
                        Was mir grade noch einfällt, habe auch zeitweise Atemaussetzer beim Einschlafen.
                        Eine Apnoe Testung wurde durchgeführt, ohne Befund. Wie auch, wenn es nur zeitweise auftritt.
                        Es scheint sich allerdings auch kein Arzt, zumindest kein Kassenarzt ernsthaft für die Symptomatik zu interessieren. So zumindest die subjektive Wahrnehmung.
                        Habe jetzt auch einige aufgesucht und um Hilfe gefragt. Meine letzte Hoffnung war dieses Forum hier.
                        Glaube tatsächlich, wenn ich will das sich jemand intensiv mit dem Problem beschäftigt, werde ich zu einer Privaten Praxis gehen müssen.

                        Kommentar


                        • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                          Apnoe Testung.
                          Sie waren in einem Schlaflabor ?

                          Leider kann ich Ihnen auch nicht weiter helfen.

                          Was auch sehr bedauerlich ist, das es hier keine
                          ärztliche Betreung mehr gibt !

                          Kommentar


                          • Re: Quietschende und "Grunzende" Nase

                            Im Schlaflabor nicht, hatte für eine Nacht ein Gerät zur Messung zuhause.
                            Kein Problem, trotzdem vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

                            Kommentar