• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hno Untersuchung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hno Untersuchung

    Hallo,
    Kann mir jemand vll weiter helfen. Seit einiger Zeit habe ich Halsschmerzen, mit druck auf Kehlkopf oder Schilddrüse. Das schlucken ist unangenehm und die lymphknoten schmerzen - ziehen bis zu den Ohren. Gestern war ich das dritte Mal beim hno. Ich habe das Gefühl dass sie nicht richtig schaut bzw es nicht ernst nimmt. Sie schaute mit einem starren Ding in meine Nase und in meinen Mund, musste dabei "iiih" sagen. Sie sagte es wäre alles unauffällig und sprach mit ihrer Assistentin auf Fachchinesisch. Habe aber auch in dem Moment nicht nachgefragt.
    Kann mir jemand helfen, kann die Ärztin mit diesem starren Ding auch den Kehlkopf beurteilen?
    Vielleicht kann mit hier jemand weiterhelfen.
    Viele Grüße
    Sahne.


  • Re: Hno Untersuchung

    Ja kann sie.

    Kommentar


    • Re: Hno Untersuchung

      Danke für deine Antwort. Also kann man damit schon einen kehlkopfkrebs ausschließen, wenn dabei nichts auffälliges war?

      Kommentar


      • Re: Hno Untersuchung

        Sie sieht definitiv ob der Kehlkopf normal aussieht und im Kontext der Symptome kann sie beurteilen ob weitere Untersuchungen nötig sind.
        Natürlich gibt es nie hundert Prozent, aber die gibt es eben nie egal wie viele Untersuchungen du machst.

        Der Hausarzt wäre noch eine Option, eigentlich der erste Ansprechpartner, wenn es Entzündungen gibt, oder bestimmte Erkrankungen, kann ein Blutbild gute Hinweise geben.
        Probleme mit dem Hals, müssen nicht zwangsläufig in das Fachgebiet des HNO fallen.
        Es gibt viele Möglichkeiten, trockene Luft, trockene Schleimhäute, Allergie, psychische Belastung und um da schon mal was einzugrenzen ist der HA eine gute Anlaufstelle, der dich dann ggf. weiter überweist.
        Eventuell kannst du da auch mal einen Pilz und Bakterien ansprechen, was auch durch einen Abstrich abgeklärt werden kann.

        Du solltest dir aber keine Sorgen machen, nach einiger Zeit der Symptome würde man sicher etwas schwerwiegenderes bei der Untersuchung erkennen.

        Kommentar



        • Re: Hno Untersuchung

          Sie sieht definitiv ob der Kehlkopf normal aussieht und im Kontext der Symptome kann sie beurteilen ob weitere Untersuchungen nötig sind.
          Natürlich gibt es nie hundert Prozent, aber die gibt es eben nie egal wie viele Untersuchungen du machst.

          Der Hausarzt wäre noch eine Option, eigentlich der erste Ansprechpartner, wenn es Entzündungen gibt, oder bestimmte Erkrankungen, kann ein Blutbild gute Hinweise geben.
          Probleme mit dem Hals, müssen nicht zwangsläufig in das Fachgebiet des HNO fallen.
          Es gibt viele Möglichkeiten, trockene Luft, trockene Schleimhäute, Allergie, psychische Belastung und um da schon mal was einzugrenzen ist der HA eine gute Anlaufstelle, der dich dann ggf. weiter überweist.
          Eventuell kannst du da auch mal einen Pilz und Bakterien ansprechen, was auch durch einen Abstrich abgeklärt werden kann.

          Du solltest dir aber keine Sorgen machen, nach einiger Zeit der Symptome würde man sicher etwas schwerwiegenderes bei der Untersuchung erkennen.
          Ganz lieben Dank für deine Antwort.
          Beim Hausarzt war ich schon. Blutwerte die er genommen hat, sind in Ordnung.

          Meinst du wenn bei der kurzen Untersuchung nichts aufgefallen ist, dass ich keinen kehlkopfkrebs habe? Also das die beschwerden nicht vom Kehlkopf kommen? Sowas kann man dabei erkennen?
          Ganz liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Hno Untersuchung

            Kurze Untersuchung, das ist ein subjektives Empfinden.
            Es wird dabei alles gesehen was man bei einer solchen Untersuchung sehen kann, da kommt es nicht auf die Dauer an, sondern auf die freie Sicht und dann wird auch schnell erkannt ob da was ist oder nicht.

            Hat sich denn seit Beginn der Beschwerden etwas bei dir verändert?
            Hormone, oder mit Beginn der Heizsaison, Medikamente, Ernährung?

            Kommentar


            • Re: Hno Untersuchung

              Sowas kann auch von Sodbrennen kommen. Wenn einem die Magensäure bis in den Hals Läuft zb. ich habe das auch und diverse Probleme mit meinem Kehlkopf. Aber es war immer alles Okay.

              Kommentar



              • Re: Hno Untersuchung

                Kurze Untersuchung, das ist ein subjektives Empfinden.
                Es wird dabei alles gesehen was man bei einer solchen Untersuchung sehen kann, da kommt es nicht auf die Dauer an, sondern auf die freie Sicht und dann wird auch schnell erkannt ob da was ist oder nicht.

                Hat sich denn seit Beginn der Beschwerden etwas bei dir verändert?
                Hormone, oder mit Beginn der Heizsaison, Medikamente, Ernährung?
                Und kann man dabei kehlkopfkrebs sehen?

                Kommentar


                • Re: Hno Untersuchung

                  Man kann Hinweise darauf sehen, die dann durch weitere Untersuchungen abgeklärt werden würden.

                  Mach dir keine Sorgen und der Hinweis mit der Magensäure ist auch gut, das kenne ich auch so und oft sieht der HNO sogar Hinweise auf einen Reflux in den Ohren, weil sie so hoch steigen kann.
                  Also, rede nochmal mit deinem HA.

                  Kommentar


                  • Re: Hno Untersuchung

                    Wie sind ganz aktuell Ihre Probleme ?
                    Können Sie hier besser differenzieren bei den
                    Symptomen ?

                    Lymphknoten, welche ?

                    Beschwerden ziehen bis zu den Ohren.
                    Aus welchem Bereich, bei welchen Aktionen ?
                    Z.B. essen ?

                    Einiges spricht möglicherweise für eine Entzündung.
                    Möglich Nervenreizung.

                    Sie sollten sich hier eventuell eine 2e Meinung einholen.

                    Zahnsituation insgesammt neu beurteilen lassen.
                    Gibt es kritische Zähne?
                    Wurzelbehandelt, überkront, tief abgefüllt.
                    MfG

                    Kommentar