• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fliegen - Ohrendruck - verengte Ohrtrompete

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fliegen - Ohrendruck - verengte Ohrtrompete

    Hallo,
    ich habe immer schon sehr starke Probleme beim fliegen (eher bei der Landung), da ich den Druck nicht ausgleichen kann. Ich habe eigentlich schon damit abgeschlossen jemals wieder zu fliegen, denn die Schmerzen sind unaushaltbar..

    Ich war nun beim HNO und er sagte ich habe eine verengte Tube/Trompete. Die OP (Tubendilatation) ist für mich aber bisher keine Option, da die Erfolgsaussichten nicht so sicher sind.

    Er empfohl mir die Valsalva Methode zu trainieren, abschwellendes Nasenspray und ein cortisonhaltiges Nasenspray zu nehmen vor einem Flug.

    Ich werde es wohl damit probieren, habe aber höllische Angst, dass es nicht wirkt. Bringen denn Schmerzmittel als prophylaktische Maßnahme etwas gegen die Schmerzen?
    Und kann etwas in meinem Ohr passieren? Zb. das Trommelfell reißen?

    Vielen Dank.