• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig verschlossene Nase

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig verschlossene Nase

    Hallo,

    seit ca. einem Jahr habe ich eine ständig verschlossene Nase, was vor allem Nachts zu extremem Schnarchen und Erstickungsanfällen... Aufwachen führt und auch tags über nicht angenehm ist.
    Wenn es zu Arg wird, nehme ich ein abschwellendes Nasenspray und damit komme ich super durch die Nacht, aber das ist ja nur ab uns an mal sinnvoll, wegen der Abhängigkeit.
    Es ist auch kein Sekret in der Nase, was zu viel wäre... einfach nur sinnlos zu.

    Ich habe nun folgendes gelesen:
    Steroidhaltige Nasensprays können auch bei der Behandlung einer Nasenscheidewandverkrümmung Abhilfe schaffen.

    Aber dazu finde ich nichts und keine Ahnung, was das für Sprays sein sollen.

    Was kann das sein und muss ich da echt eine Nasen OP machen? Ich bin da leider etwas panisch, wenn an den Atemwegen was ist nund nach einer OP... oje...


  • Re: Ständig verschlossene Nase

    Ihre Symptome klingen nach einer Verkrümmung der Nasenscheidewand und einer vermehrten Schwellung der Nasenmuscheln, jedoch kann ich leider ohne eine Untersuchung keine sichere Diagnose stellen. Wie Sie selbst wissen, führt das abschwelende Nasenspray zur Abhängigkeit und verschlimmert auf die Dauer die Beschwerden. Das kortisonhaltige Nasenspray, das auch bei Allergien oder Nasennebenhöhlenentzündungen verordnet wird, schwillt ebenfalls die Schleimhäute ab. Da es bei täglicher Anwendung erst nach 1-2 Wochen seine voll Wirkung erreicht, ist es nicht sinnvoll, es nur bei Bedarf zu verwenden. Zudem sollte zur Schleimhautpflege gleichzeitig Nasensalbe oder Nasenöl verwendet werden. Vereinbaren Sie am besten einen Termin bei Ihrem HNO-Arzt und lassen Sie die Nase untersuchen. Er kann Sie auch über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten aufklären. Es ist verständlich, dass Sie nicht gerne operiert werden. Die OP ist jedoch absoluter Standard in der HNO und hat sehr wenige Risiken.

    Kommentar


    • Re: Ständig verschlossene Nase

      ich dachte mir schon, dass das auf die Ferne gesehen schlecht zu sagen ist, aber danke für die Erläuterungen.

      Da muss ich mal zum HNO.

      Viele Grüße!

      Kommentar