• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nasenmuschelverkleinerung bei Kind - unangenehmer Geruch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nasenmuschelverkleinerung bei Kind - unangenehmer Geruch

    Ein herzliches Hallo aus München in die Runde und natürlich auch an den Experten!

    Meine 10jährige Tochter wurde am Mo an den Nasenmuscheln operiert und kämpft nun offenbar mit einer heftigen Infektion, die sich durch wirklich schlimmen Geruch aus der Nase äußert. Die HNO-Ärztin hat am Freitag Antibiotikum verschrieben (500 mg Cefurox) und außerdem gesagt, dass meine Tochter Bepanthen Nasensalbe verwenden soll. Leider habe ich vergessen zu fragen, wie oft sie das tun soll...? Und was können wir sonst noch tun? Sie riecht das ja selber auch und ist völlig verzweifelt :-( Eigentlich wollte sie am Mo endlich mal wieder in die Schule, aber so....geht das nicht.

    Traurige Grüße und vielen Dank schon mal.


  • Re: Nasenmuschelverkleinerung bei Kind - unangenehmer Geruch

    Bei strengem Geruch aus der Nase ist es sicherlich sinnvoll das Antibiotikum einzunehmen. Zusätzlich die Nasensalbe zu verwenden, um die Krusten zu lösen, wäre auch meine Empfehlung gewesen. Prinzipiell kann man das nicht zu wenig machen. Wir empfehlen unseren Patienten meist ca 5x am Tag. Unterstützend kann man nach ein paar Tagen auch beginnen, die Nase vorsichtig mit Wasser zu spülen. Zudem sollten Sie mit Ihrer Tochter regelmäßig zu Kontrollen bei Ihrem HNO- Arzt gehen.

    Kommentar