• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tiefes vibrierendes Brummen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tiefes vibrierendes Brummen

    Guten Tag,

    ich möchte noch recht kurz halten. Ich habe ein tiefes Brummen auf dem rechten Ohr es fühlt sich auch an als ob es vibriert. Es hört sich am ehesten wie ein stehender Lkw an dessen Diesel Motor läuft. (Recherchen im Internet ergaben das ich wohl nicht alleine mit dem brummen bin).

    Kurze Fakten ich bin Allergiker Jahre wohl einen chronischen schnupfen und muss meine Nase korrigieren lassen da sie krumm ist und ich quasi keine Lust durch die Nase bekomme (auf der Überweisung stand Septum deviation, Muschelhyperplasie).

    Generell habe ich schon mein Leben lang Probleme im hno Bereich. Habe auch einen leichten Tinnitus auf dem rechten Ohr.

    Nun zum aktuellen Fall da mich da brummen demnächst wahnsinnig macht!

    War beim Hno weil mein rechtes Ohr einen Druck hatte und sich ein bisschen wie im Watte eingepackt anfühlt, ich auch ein leichtes brummen gehört habe.

    ​​​Befund ich habe wohl eine Lüftungsstörrung und dadurch einen unter oder Überdruck -(ich weiß es nicht mehr genau welches von beidem). Es sei nicht schlimm ich soll Nasenspray nehmen und ein druck ausüben irgendwann löst sich wohl die engstelle und es wäre wieder gut. Nunja das ganze ist nun eine woche her und das brummen ist deutlich schlimmer geworden!!!

    ​​​​​​Fakten zum brummen, ich kann es kurz ausschalten wenn ich den kopf schnell bewege. Ich kann es komplett ausschalten wenn ich Ohrenstöpsel in das rechte Ohr stecke oder meinen Finger, selbst die flache Hand drauf halten hilft. Daher geh ich persönlich nicht von einem tinnitus oder anderen Schaden aus und glaube wirklich das es eine organische Ursache hat. Draußen oder wenn ich musik höre, etc schaltet sich da Geräusch komplett ab. Um dann sofort nach einer Sekunde wieder da zu sein sobald es still wird. Wie wenn mein Ohr einen Impuls von außerhalb benötigt und wenn nicht schwingt etwas im Ohr ( zumindest fühlt es sich so an, ich bin wohl auch nicht alleine mit dem Problem)

    Nun meine Fragen:

    Kann eine Tubenlüftungstörung so ein brummen hervorrufen?

    Kann mir eine Operation der Nase helfen wieder für eine bessere Lüftung zu sorgen?

    Wenn ja wie lange dauert es in der Regel bis es sich bessert bzw was kann ich noch tun um eine Heilung voran zu treiben?

    Auch wenn es nicht so klingt aber ich bin echt verzweifelt.


    Ich wäre über jeden Tipp dankbar!

    Behandlung aktuell Nasenspray zum abschwellen plus 2 mal am Tag Kortisonhaltiges Nasenspray gegen die entzündung des schnupfen. Nasen Tropfen mit senken des Kopfes und valsalva Manöver um zu versuchen diese Tropfen in den Kanal zu bekommen.
    500mg Magnesium.

    So der Text wurde dich doch länger als geplant


  • Re: Tiefes vibrierendes Brummen

    Ursachen gibt es sehr viele für Ohrgeräusche und leider lässt sich nicht immer eine eindeutige finden. Aber auch eine Belüftungsstörung kann Ohrgeräusche hervorrufen. Das Nasenspray und das Valsalva-Manöver sind ein guter Therapieansatz. Denken Sie jedoch daran, dass Sie das abschwellende Nasenspray Ihrer Schleimhaut zu Liebe nicht zu lange verwenden sollten. Das kortisonhaltige Nasenspray können Sie hingegen lange verwenden. Falls Sie unter Verspannungen der Halsmuskulatur oder im Bereich des Kiefergelenks leiden, kann Physiotherapeutische Beübung oder eine Aufbissschiene sinnvoll sein. Stress und Lärm sollten Sie vermeiden.
    Eine weitere Ursache für neue Ohrgeräusche kann auch eine Hörminderung sein. Ihr HNO-Arzt könnte einen Hörtest machen, wenn sich die Symptome nicht bessern.
    Je nachdem, wie die Nase aktuell aussieht, kann eine Operation durchaus die Belüftung etwas verbessern. Ohne eine Untersuchung kann ich jedoch keine genauere Aussage treffen.

    Kommentar