• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ohrspeicheldrüse entzündet?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ohrspeicheldrüse entzündet?

    Hallo zusammen,
    ich habe seit ca. 3 Monaten Schmerzen beim Kauen. Aus diesem Grund war ich zuerst beim Zahnarzt und habe eine Schiene bekommen, da es sich erst so anfühlte als ob das Kiefergelenk auf Grund vom Zähneknirschen überlastet war. Nach 14 Tage war alles unverändert und die Zähne inkl. Kiefergelenk wurden geröntgt. Hier war alles unauffällig.
    Der nächste Gang war dann zum HNO. Das Ohr ist in Ordnung, allerdings ist angeblich die Ohrspeicheldrüse "leicht" entzündet. Im Mundraum fließt auch lt. HNO Speichel und kein Eiter aus der Drüse.
    Ich kann neben dem Ohr auch eine Verhärtung fühlen, die Seite ist auch dicker als die andere. Ein Druckschmerz ist auch vorhanden. Mein HNO sagt, Antibiotika muss nicht sein. Ich soll mit keine Gedanken machen und abwarten.

    Nun meine Frage, wie lange kann es dauern, bis die Schmerzen besser werden? Muss ich monatelang abwarten?


  • Re: Ohrspeicheldrüse entzündet?

    Für eine Entzündung der Ohrspeicheldrüse kann es viele Ursachen geben. Deshalb kann man nicht pauschal sagen, wie lange es dauern wird. Wenn es nicht besser wird, sollten Sie auf jeden Fall noch einmal ihren Arzt aufsuchen. Ihr HNO-Arzt kann mit dem Ultraschall die Drüse untersuchen und gegebenenfalls Steine oder andere Raumforderungen sehen. Mittels einer Blutentnahme kann man auch virale Ursachen wie z.B. Mumps diagnostizieren. Auch rheumatische Ursachen kann man im Blut sehen.
    Unterstützend sollten Sie viel trinken und z.B. saure Bonbons lutschen, damit die Drüse durch die stimulierte Speicheldrüse sozusagen "gespült" wird.

    Kommentar