• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut läuft in Rachen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut läuft in Rachen

    Hallo liebes Forum,

    Ich habe seit einiger Zeit festgestellt, dass ich öfters am Tag winzige Mengen Blut den Rachen hinunter laufen habe.
    Ich habe auch seit etwas längerer Zeit den Rachen hinunterlaufenden weißen Schleim und bin etwas verschnupft. (Schleim seit 8 Wochen, Blut seit 2 Wochen)

    Ich schiebe das ganze auf den Schnupfen, den ich offensichtlich habe, eine etwas trockene und gereizte Nasenschleimhaut, aber langsam wird es lästig.
    Wegen des Schleims war ich bereits beim Arzt, der hat da gemeint könne passieren, wenn man Schnupfen hat und das sei eben so.

    Wegen des Blutes habe ich Zeit und nerven nicht zum Arzt zu gehen, wenn dieser mir eh nicht weiter hilft.
    Ich wollte also hier einfach mal fragen:
    Kennt das jemand und weiß, wie es ausheilt?

    Vorab, ich nehme keine Medikamente und Nutze keine Nasentropfen, ich bin auch sonst vollkommen gesund und hatte das noch nie und habe generell keine empfindlichen Schleimhäute.


  • Re: Blut läuft in Rachen

    Habe ich vergessen:
    Das Blut ist teils ziemlich hell und teils eher ziemlich Dunkel und fließt nie vorne hinaus, des weiteren habe ich eine ziemlich stark vergrößerte Rachenmandel und generell sind meine Mandeln geschwollen, sowie 2 meiner Halslymphknoten, aber alles schmerzlos.

    Kommentar


    • Re: Blut läuft in Rachen

      Bei dem Schleim handelt es sich vermutlich tatsächlich um Folgen einer akuten oder auch schon chronischen Sinusitis. Hier kann kortisonhaltiges Nasenspray helfen die Schleimhäute abzuschwellen und die Heilung zu verbessern. Das Blut kann natürlich von trockener Schleimhaut kommen, jedoch ist es ungewöhnlich. Sie sollten Ihren HNO-Arzt aufsuchen, damit dieser Nase und Rachen untersucht. Er kann eventuelle Blutungsquellen veröden. Um die Nasennebenhöhlen besser beurteilen zu können, kann er zudem ein CT veranlassen.
      Zur Schleimhautpflege sollten Sie Nasenöl und/oder Nasensalbe verwenden. Sehr selten können auch Raumforderungen oder Schleimhauterkrankungen zur Blutungen führen. Ihr HNO-Arzt kann in diesem Fall eine Probe entnehmen und pathologisch untersuchen lassen.

      Kommentar