• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weiße Beule im Rachen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiße Beule im Rachen

    Guten Abend!
    zuerst einmal möchte ich mich sehr bedanken über die Möglichkeit einen Expertenrat einzuholen.
    Ich habe ziemlich große Sorgen um meine Gesundheit, und zwar ist folgendes: An meiner Rachenwand ist eine kleine, weiße Beule, welche nun ca. ein Monat lang dort ist. (Weiter unten ist eine URL, welche sie im Internet eingeben können. Diese sollte sie direkt zum Bild führen.) Ich habe für ca. 3 Monate geraucht, habe nun aber seit 1 ½ Wochen nicht mehr geraucht, da es mich nicht mehr reizt. Ich bin 17 Jahre alt und männlich. Die Beule ist mir das erste mal vor einem Monat aufgefallen, als ich ziemlich heftige Halsschmerzen gehabt habe und auch sehr erkältet war. Da hab ich das erste Mal in meinen Mund geschaut und die kleine weiße Beule entdeckt. Die Halsschmerzen vergingen, die Beule blieb. Sie lässt sich mit dem Finger bewegen, hat keinen Belag und sie ist von der Konsistenz her fest. Ich spüre sie nicht beim Schlucken und sie schmerzt überhaupt nicht. Trotzdem habe ich Angst, dass es evtl. Ein maligner Tumor im frühen Stadium ist. Ich würde mich sehr über ihre Hilfe freuen! Vielen Dank!!
    L.G. Seb565Seb

    https://www.directupload.net/file/d/...sxekki_jpg.htm


  • Re: Weiße Beule im Rachen

    In Ihrem Alter ist ein maligner Tumor nicht sehr wahrscheinlich und auch auf dem Foto sieht die kleine Raumforderung (soweit erkennbar) nicht bösartig aus. Da sich jedoch keine eindeutige Diagnose anhand eines Bildes stellen lässt, sollten Sie trotzdem zu Ihrem HNO-Arzt, damit dieser den Rachen untersuchen kann. Es könnte sich zum Beispiel um einen vergrößerten Lymphfollikel infolge der Infektion oder eine kleine Schleimhautzyste handeln. Ihr HNO-Arzt kann gegebenenfalls auch eine kleine Probe entnehmen und zu einem Pathologen schicken.

    Kommentar


    • Re: Weiße Beule im Rachen

      Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort!
      Da ich eben erst 17 bin fällt es mir etwas schwer selbst zum Arzt zu gehen. Es beruhigt mich schon, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass es ein maligner Tumor ist. Da ich ein Hypochonder bin, ist so eine Beule natürlich Gift für meine Nerven.
      Was mir noch auffällt hinsichtlich der Beule: Als ich diesen Infekt hatte, hatte die Beule während des Infekts etwas gespannt bzw. leichte Schmerzen verursacht. Der Infekt liegt nun aber schon min. 1 Monat zurück und die Beule ist nun schmerzlos.
      Meine Frage: wie wahrscheinlich ist es, dass nach einer so relativ kurzen Raucherzeit in meinem Alter allgemein maligne Geschwüre im Mund-Rachen-Raum erscheinen? P.s.: Mein Alkoholkonsum ist relativ gering (da das auch einen Faktor spielen kann). herzlichen Dank für Ihre Hilfe!
      L.G.

      Kommentar