• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiederkehrende Aphten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiederkehrende Aphten

    Guten Tag.
    Seit drei Monaten bekomme ich immer wieder Aphten im Mund, in unregelmäßigen Abständen. Auch war ich in letzter Zeit häufiger krank, aber immer ohne Fieber.
    Bei der Hausärztin war ich bereits, die dies allerdings als nichtig degradierte.
    Nun ist es aber so, dass ich auch immer wieder grundlos Seitenstechen bekomme. Dazu kommen Schmerzen im Rücken, im Unterleib und in den Flanken.
    Nicht häufig, aber hin und wieder bekomme ich außerdem eine Art Krampf im After bzw. Darm und Stechen in der Harnröhre (so fühlt es sich zumindest an).
    Vor zwei Wochen wurde mir während eines solchen Krampfes, welcher Schmerzen von Steißbein bis Schambein und im gesamten Unterleib verursachte, schwarz vor Augen und ich fühlte mich wie in einer Art Ohnmacht. Mir war sehr schlecht, meine Ohren rauschten und ich dachte ich müsste sterben. Als ich mich hinlegte, ging es plötzlich wieder.

    Meine Fragen nun: was könnte das sein und an welchen Arzt wende ich mich jetzt bestenfalls, wenn ich von meiner Hausärztin nicht ernst genommen werde?
    Ich bin weiblich und erst 20 Jahre alt.

    Ist es sinnvoll einen Bluttest zu machen?


  • Re: Wiederkehrende Aphten

    Bluttest macht sicherlich Sinn, wenn jedoch ein großes
    Differerenzialblutbild.

    Ich würde anraten hier einen Internisten aufzusuchen.

    Zitat:
    Auch war ich in letzter Zeit häufiger krank, aber immer ohne Fieber.

    Können Sie hier die Probleme näher beschreiben?
    MfG

    Kommentar


    • Re: Wiederkehrende Aphten

      Vielen Dank, für die Antwort!

      Ich hatte meist starke Halsschmerzen und Schwindel, konnte nicht wirklich kauen und schlucken.
      Allgemein war ich sehr abgeschlagen und schleppte mich praktisch von einer Erkältung zur nächsten bzw. schien es als würde die erste nicht aufhören wollen.
      Meine Mutter arbeitet als Apothekerin und hat mir letztendlich BactoFlor empfohlen um meine Darmflora und das Abwehrsystem aufzubauen.
      Das hat gut geholfen, wodurch ich mich erstmals wieder richtig auskuriert habe.

      Die Schmerzen in Rücken, etc. treten aber nach wie vor immer wieder auf.

      Habe jetzt einen Termin beim Internisten bekommen, das allerdings erst in zwei Wochen.
      Ich verstehe nicht, warum man als junger Mensch nie ernst genommen wird.

      MfG

      Kommentar


      • Re: Wiederkehrende Aphten

        Manches in dieser Welt muß man auch nicht verstehen !?

        Das Darnsystem wird auch gerne als das zweite Gehirn
        bezeichnet u. irgendwie ist da auch was dran.

        Halsschmerzen u. Schwindel sind verschwunden?

        Nur die Schmerzen im Rücken etc. auch Krämpfe etc.
        sind noch vorhanden?

        Machen Sie sich stichwortartig Notizen über den Verlauf
        der Beschwerden.
        Es kann Ihnen helfen den Arzt über alles zu informieren.

        Aus Erfahrung weiß ich, das ohne diese Notizen gerne im
        Gespräch die einen od. anderen Hinweise verloren gehen.

        Letztendlich ist das alles spekulativ, muß fachärztlich
        abgeklärt werden.

        Alles Gute für Sie,
        MfG




        Kommentar



        • Re: Wiederkehrende Aphten

          Es ist sicher sinnvoll, bei den oben geschilderten Symptomen einen Internisten aufzusuchen. Von HNO-Ärztlicher Seite könnte es sich unter anderem um eine EBV-Infektion handeln. Vor allem die Abgeschlagenheit über mehrere Wochen und die Halsschmerzen sind häufig. Diese tritt im jüngeren Lebensalter auf und wird symptomatisch behandelt. Die Unterleibsschmerzen sind hierfür jedoch nicht typisch.

          Kommentar