• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

    Lieber Herr Dr. Suckfüll,

    ich hoffe sehr, dass Sie einen Rat für mich haben.

    Seit einer Cholezystektomie mit Intubationsnarkose im September 2018 leide ich unter Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl im Hals, Räusperzwang und im späteren Verlauf immer wieder entzündeten Bronchien (bis heute).
    Bereits im November war ich deswegen zwei Mal beim HNO Arzt, der jedoch nichts Auffälliges feststellen konnte. Gegen die Entzündung in den Bronchien wurde mir vom Hausarzt Foster 100 verschrieben, was allerdings keinerlei Wirkung zeigt.

    Ich habe inzwischen immer wieder entzündete Bronchien, nach wie vor habe ich aber den Eindruck, dass die Ursache meiner Beschwerden eher im Hals lokalisiert ist, unter dem Kehlkopf. Vor allem das Essen fällt mir sehr schwer, weil ich bei jedem Bissen das Gefühl habe, dass Teile vom Essen in die Luftröhre gelangen, ich dabei nur schwer atmen kann und mich danach immer viel räuspern/ husten muss.

    Kann es sein, dass durch die Intubation irgendwelche Schäden am Kehlkopfdeckel o. ä. entstanden sind, die solche Beschwerden verursachen? Aber hätte das der HNO dann nicht gesehen?
    Mein Hausarzt hält eine erneute Überweisung zum HNO für überflüssig und meint, ich soll einfach weiter das Spray nehmen. Es wird aber immer schlimmer und inzwischen esse ich nur noch das Nötigste, weil ich danach immer keine Luft mehr bekomme.

    Ich weiß, dass Sie mir keine Ferndiagnose stellen können, aber vielleicht haben Sie einen Rat, wie ich weiter vorgehen kann, an wen ich mich noch wenden kann o. ä. Wäre eine Bronchoskopie z. B. sinnvoll?

    Beste Grüße

  • Re: Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

    Hallo Julia_K,

    ich habe momentan ähnlich Symptome. Nach einer langwierigen Bronchitis ( ca. 3 Monate ), hatte ich nur noch morgens Husten. Später war der Husten weg, aber ich musste mich ständig Räuspern als hätte ich was im Hals stecken. Nun ist das Räuspern fast weg aber ich habe ein Kloßgefühl im Hals. Ich war deswegen schon bei meinem Hausarzt, es wurde vermutet, dass es am Reflux liegen kann. Tatsächlich wurde bei mir vor ein paar Jahren Reflux festgestellt, was mir zuvor nur Magenschmerzen/ Magendruck verursacht hat. Weitere Symptome wie Sodbrennen habe ich nicht. Ich habe noch einen Termin beim HNO Arzt gemacht um den Hals noch mal abzuchecken. Vielleicht macht es Sinn den Magen zu untersuchen. Deine Symptome passen auf Reflux.
    Lg Juju
    Bitte sag bescheid, was du jetzt unternimmst und was dabei raus kommt. Würde mich sehr interessieren und auch anderen Leuten helfen, die in dieses Forum schreiben.

    Kommentar


    • Re: Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

      Hallo, vielen Dank für Deine Antwort!

      Bin auch dafür, dass wir uns weiterhin hier austauschen; vielleicht findet ja einer was heraus, was für den anderen auch hilfreich sein kann.

      Ich habe inzwischen meinen Hausarzt gewechselt, nachdem er mich beim letzten Mal angeschrien hat, ich solle "gefälligst mein Spray nehmen und nicht immer wieder kommen und fragen" (Ich nehme das Spray, und zwar seit fünf Monaten, es ändert NICHTS).

      Der neue Internist hat nun einen Ultraschall vom Hals gemacht und konnte nichts Auffälliges feststellen, Schilddrüse scheint auch in Ordnung. Ich bekam nun eine Überweisung zum Gastroenterologen (zwecks Abklärung Reflux) und nochmal HNO für eine Zweitmeinung. Allerdings habe ich bei beiden erst Termine im Herbst bekommen...

      Mal sehen, was sich noch so tut.

      Kommentar


      • Re: Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

        Das ist ja echt lange bis zum Herbst. Vielleicht kannst du in dieser Zeit selber etwas machen. Ich bin zur Zeit bei einer Heilpraktikerin in Behandlung wegen anderen Beschwerden. Habe sie auch auf mein aktuelles Problem angesprochen und auch sie meinte es würde auf Reflux passen. Ihre Untersuchen mit der Elektroakkupunktur hat ergeben, dass ich zu viel Magensäure habe. Sie hat mir einige pflanzliche Präparate gegeben. Die nehme ich jetzt seit zwei Tagen.Da ist unter anderem Heilerde Kapseln von Luvos dabei. Da steht drauf gegen Sodbrennen. Sodbrennen habe ich aber nicht. Vielleicht versuchst du es damit. Es ist ein Naturprodukt und ohne Rezept in der Apotheke zu kaufen. Ich würde mich auch freuen von dir zu hören, wenn es was neues gibt. Ich habe auch schon gelesen, dass solche Beschwerden von Schiefstellung der HWS oder BWS kommen können. Vielleicht könntest du in der Zwischenzeit auch zum Orthopäden oder Physiotherapeuten gehen und dich einmal abchecken lassen. Lg Juju

        Kommentar



        • Re: Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl, Räusperzwang

          Ja, das ist leider immer das Problem an der Sache. Ein Arzt fühlt sich nicht zuständig und überweist zum Nächsten, dann kann man wochen- oder monatelang auf einen Termin warten, wird dann wieder zum Nächsten überwiesen etc. Inzwischen ist schon ein halbes Jahr vergangen. :/ Auch nervt es mich, dass mir auf gut Glück ständig irgendwelche (teils sehr starken) Medikamente zur Symptomlinderung verschrieben werden, ohne der Ursache richtig auf den Grund zu gehen.

          Was ich momentan mache: Ich habe mir einen Inhalator geholt (Vernebler) und der macht es ein bisschen besser. Aktuell passe ich auch sehr auf, mich nicht mehr zu räuspern bzw. nur noch dann, wenn es echt nicht mehr anders geht. Trinke viel, lutsche Hustenbonbons etc. und hoffe, dass es das besser macht. Dampfbad hilft mir auch ganz gut (aber nix mit ätherischen Ölen).

          Danke für den Tipp mit der Heilerde! Das werde ich mal probieren. Da die Beschwerden bei mir ja mit der Entfernung der Gallenblase angefangen habe, ist es wahrscheinlich gar nicht so abwegig, dass es vom Magen her kommt. Bisher hatte ich das nicht auf dem Schirm, weil ich, wie Du, auch kein Sodbrennen o. ä. habe. Der Heilpraktiker wird dann wohl auch meine nächste Anlaufstelle sein.

          Was mir jetzt noch aufgefallen ist, als ich letzte Woche einen Magen-Darm-Infekt hatte: Vomex hilft mir gegen meine Beschwerden (also auch gegen Atembeschwerden) und das ist ja eigentlich ein Antihistaminikum. Jetzt bin ich gerade am schauen, ob es evtl. auch eine Histaminintoleranz sein könnte. Vielleicht auch für Dich interessant.

          Kommentar