• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiederkehrende Nebenhöhlenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiederkehrende Nebenhöhlenentzündung

    Hallo,

    kurz zu meiner Vorgeschichte: vor knapp sechs Jahren wurde meine Nasenscheidewand und die Nasenmuschel operiert, um die Nasenatmung zu verbessern.
    Ich bin Nichtraucherin und halte Katzen und Kaninchen.

    Ich leide unabhängig von der OP seit Jahren an einer wiederkehrenden Entzündung der Nebenhöhlen, die ohne AB Wochen anhält. Morgens läuft mir gelber Schleim den Hals runter und ich fühle mich wie überfahren, habe Kopf- und Nackenschmerzen. Ich kann den Schleim lediglich schlucken, aus der Nase kommt nichts. Oft sind auch die Seitenstränge im Rachen mitbetroffen und haben weiße Stippen.

    Zur Zeit leide ich wieder seit mehreren Wochen unter dieser Problematik. Gängige, frei verkäufliche Mittel helfen bisher leider nicht. Gestern war ich beim HNO Arzt, der schaute in Nase und Rachen, sagte aber er könne nichts auffälliges feststellen. Er wimmelte mich dann mit dem Spruch ab, man sei Keimen ja immer irgendwie ausgesetzt oder es könne eine Allergie sein. Keine große Hilfe...

    Ich weiß keinen Rat mehr und möchte nicht weiterhin mein Leben lang ständig diesen Schleim und die Angeschlagenheit mit mir herumschleppen!
    ​​​​​


  • Re: Wiederkehrende Nebenhöhlenentzündung

    Eine chronische Nebenhöhlenentzündung ließe sich mittels Computertomographie gut diagnostizieren. Für die Ursachensuche wäre zudem ein Allergietest sinnvoll.

    Kommentar