• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

OP nach Nasenfraktur

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OP nach Nasenfraktur

    Guten Abend,

    mein Sohn hatte am 1. Juli einen Unfall, bei dem sein Nasenbein frakturiert ist. Ich habe ihn zwei Tage später bei der Kinderärztin vorgestellt, die mich zum Röntgen geschickt hat, wo die Fraktur diagnostiziert worden ist. Der Radiologe hat meinen Sohn gesehen und auch die Nase getastet und hat von einer OP abgeraten. Mein Sohn hat aber nun eine leicht schiefe Nase und man kann auch rechts einen Knochenvorsprung tasten, der vorher nicht da war.

    Daher habe ich ihn heute in der HNO-Abteillung eines Krankenhauses vorgestellt. Dort wurde nach einer Untersuchung zu einer OP geraten, um die Nase zu richten. Mittlerweile sind drei Wochen seit dem Unfall vergangen. Der Arzt meinte, die OP solle so schnell wie möglich durchgeführt werden wegen Knochenumbauprozessen etc. Die OP soll kommenden Dienstag durchgeführt werden.

    Jetzt meine konkrete Frage: Mein Sohn hat ein wichtiges Fußballcamp vor sich, an dem er unbedingt teilnehmen möchte. Mir ist klar, dass es besser ist, einen frischen Bruch zu operieren als einen bereits verheilten. Ist es aber nicht unerheblich für den Erfolg bzw. die Durchführung der OP, ob drei, vier oder fünf Wochen nach dem Unfall vergangen sind? Dann würde ich nämlich die OP erst nach dem Camp durchführen lassen, damit mein Sohn daran teilnehmen kann. Leider habe ich bei dem Termin nicht daran gedacht, die Frage zu stellen und jetzt erreiche ich dort niemanden mehr.

    Besten Dank vorab!

    Freundliche Grüße
    G. Hassert