• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hochdosiskortisontherapie bei Hörsturz schlimm?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochdosiskortisontherapie bei Hörsturz schlimm?

    Sehr geehrter Herr Professor Suckfüll,

    ich bin 28 Jahre alt und mir wurde ein Hörsturz auf dem rechten Ohr diagnostiziert. Die erste Therapie war eine dreitätige Einnahme von 100mg Prednison Tabletten. Leider hat sich keine Besserung eingestellt.
    Deshalb möchte meine HNO-Ärztin nun, dass mir drei Tage lang 250mg Prednison per Infusion in die Vene verabreicht wird.

    Bei Kortison habe ich generell immer etwas Bedenken. Ist die geplante Hochdosiskortisontherapie "schlimm"? Was würde Sie mir empfehlen? Hochdosiskortisontherapie durchführen oder lieber nicht?


    Vielen Dank im Voraus!
    Mit freundlichen Grüßen

    Mike Weber


  • Re: Hochdosiskortisontherapie bei Hörsturz schlimm?

    Solange Sie nicht unter bestimmten Vorerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Depressionen leiden, halten sich die Risiken selbst der Hochdosistherapie in Grenzen. Das wird Ihnen Ihre Ärztin sicher vor der Gabe noch einmal genauer erklären. Allerdings muss man ehrlicherweise auch sagen, dass ich der Nutzen der Therapie in Grenzen hält.

    Kommentar