• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwindel, Kopfschmerz in Stirn und Schläfe, Betäubungsgefühl

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwindel, Kopfschmerz in Stirn und Schläfe, Betäubungsgefühl

    Ich weiß nicht genau ob das hier her passt.

    Seit Mittwoch habe ich regelmäßige leichte Schwindelanfälle bei leichten Kopfbewegungen wie leichtes Nach Vorn oder zur Seite neigen des Kopfes. Durch den Schwindel sind inzwischen leichte Druckkopfschmerzen mit Hauptaugenmerk auf die Stirn dazu gekommen. Übelkeit ist nicht vorhanden. So richtig Appetit habe ich allerdings trotzdem nicht wirklich. Meine Atemwege sind frei.

    Wenn ich den Kopf leicht bewegen fühle ich mich betäubt ähnlich wie es oft nach grade passierten Stürzen der Fall ist, wenn das Gehirn noch dabei ist das geschehen also die plötzliche Bewegung und den aprupten Stillstand zu verarbeiten.

    Direkte Probleme mit dem Gleichgewicht habe ich nicht. Gestürzt bin ich auch nicht. Dehidiert bin ich ebenfalls nicht. Obwohl ich nicht wirklich apetit habe durch den Schwindel esse ich regelmäßig.

    Sterne vor den Augen habe ich ebenfalls nicht. Aber ich bin trotz passender Menge Schlaf und regelmäßiger einnahme meiner Schilddrüsentabletten (Hashimoto) ziemlich erschöpft.


  • Re: Schwindel, Kopfschmerz in Stirn und Schläfe, Betäubungsgefühl

    Ihre Beschwerden würden zu einer Ursache im Bereich der Halswirbelsäule - muskulär, nervlich oder auch der Durchblutung - passen.
    Ein "HNO-Schwindel" zeigt sich meist als richtiger Drehschwindel ("wie auf dem Karussel"), Ihren Schwindel zeigen Sie am Besten zunächst einem Neurologen.
    Aufgrund des allgemeinen Krankheitsgefühls könnte die Vorstellung bei Ihrem Hausarzt Sinn machen.

    Kommentar