• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pilz im Rachen - Schlauchmagen-OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pilz im Rachen - Schlauchmagen-OP

    Hallo,

    in 2 Wochen habe ich vor, mich einer Schlauchmagen-Operation zu unterziehen. Diese findet natürlich unter Vollnarkose statt. Seit ca. 2 Monaten schlage ich mich mit durchsichtigem Schleim im Rachen und ständigem Räuspern herum. So richtig Verschwinden wollte der Schleim nicht. Ich war bereits beim Arzt und ließ eine Probe nehmen mit Ergebnis „grampositive Kokken mit Hinweis auf eine entzündliche Aktivität“. Ich erhielt KEIN Antibiotikum sondern nur den Hinweis weiter wie gehabt mit Gelomyrthol zu behandeln.
    Meine eigentliche Frage lautet jedoch: Kann ich mit solch einem hartnäckigen Schleimpilz überhaupt operiert werden?

    Ich freue mich auf eine Antwort.

    Viele Grüße,

    Jessy


  • Re: Pilz im Rachen - Schlauchmagen-OP

    Weder Ihre Beschreibung des Schleims noch das Ergebnis des Abstrichs lassen auf eine Pilzbesiedelung schließen. Bei Operationen, die in Vollnarkose stattfinden, spricht man üblicherweise vor der Operation auch mit dem zuständigen Narkosearzt. Diesen können Sie ebenfalls um Mitbeurteilung bitten.

    Kommentar