• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im Ohr beim einatmen!?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Ohr beim einatmen!?

    Hallo,

    seit ist ein paar Tagen habe ich bei jedem Atemzug ziehende Schmerzen im linken Ohr. Es ist als ob die eingeatmete Luft direkt in mein Ohr geht und die Schmerzen verursacht. Was könnte das denn sein? Nervenschmerzen?? Da ich seit einem Jahr bei meinem HNO-Arzt eine Hyposensibilisierung mache, wurde kurz in meine Ohren geschaut aber da ist alles ok! Druckausgleich funktioniert auch. Es ist auch nur im linken Ohr und ich bin kurz davor ein Schmerzmittel zu nehmen, da die Schmerzen ganz schön an die Substanz gehen.
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    Grüße
    sunbeam
    ​​


  • Re: Schmerzen im Ohr beim einatmen!?

    Zur Vervollständigung der Diagnostik könnte auch ein Blick in Nase und Nasenrachen Sinn machen.
    Wenn bei Ihnen keine Gegenanzeigen zur Schmerzmitteleinnahme bestehen, spricht nichts gegen die kurzfristige Einnahme. Sollten die Beschwerden jedoch weiterhin bestehen, empfehle ich die erneute Vostellung beim HNO-Arzt.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen im Ohr beim einatmen!?

      So, jetzt war gestern nochmal bei meinem HNO-Arzt.
      Allerdings konnte er nichts feststellen!? Er hat in mein Ohr und Rachen geschaut. Wenn ich es richtig verstanden habe meinte er, dass es von der Eustachische Röhre (Trommelfell) kommt und irgendwas mit "schwingen" und das man da nichts machen kann, dies würde von alleine wieder weggehen. Allerdings dürfte es keine so Schmerzen verursachen.
      Einerseits bin ich beruhigt, dass ich nichts ernstes habe....andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass es nach über einer Woche von selbst weggeht. Da wirklich jeder Atemzug schmerzt und eine Spannung auf dem Ohr vorhanden ist, bin ich echt langsam am verzweifeln.Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich meine Ohren mit "Otowaxol" gereinigt habe und seitdem habe ich die Schmerzen. Kann aber auch unabhängig davon sein.
      Was wäre denn der nächste Schritt wenn es nicht von alleine weggeht? Ibobrufen 800 mg hilft nicht wirklich

      Grüße
      sunbeam

      Kommentar