• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

druck in den ohren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • druck in den ohren

    Hallo

    ich hatte vor 3 wochen lagerungsschwindel,ich bin nachts plötzlich mit heftigem drehschwindel wach geworden,der ganze raum hat sich gedreht wie im karusell,ich musste sofort die Augen schließen,am nächste tag hatte ich immer bei bewegungen schwindel gehabt vorallem wenn ich den kopf nach rechts gedreht habe.2tage später bin ich zum hausarzt gegangen,habe ihr alles geschildert,und sie meinte lagerungsschwindel,sollte die übungen machen,habe ich auch gemacht.vorallem bei semont übungen,wenn ich mich rechts hingelegt habe 3-4sekunden später hatte ich wieder schwindel aber nur kurz 5-10sek.3tage später hatte ich bei den übungen kein schwindel mehr gehat so habe ich es dann sein lassen.

    aber seitdem habe ich mal rechts mal links,aber überwiegend links ohrdrick/Völlegefühl im ohr,Als wäre das was drin,beim schlucken gehts sie mal kurz auf aber nach 1min ist sie wieder zu.habe auch an den schläfen und am kopf so ein druck,manchmal wechselt sich der ohrdruck mit den kopfschmerzen( leichte)an den schläfen,ich mache manchmal diesen druckausgleich in dem ich die nase zuhalte und druck ausübe,da merke ich das recht im ohr alles auf geht aber links nicht wirklich,war auch schon beim hno er hat reingeguckt und die belüftung kontroliert (aber kein hörtest gemacht) er sagt alles ok,nur das rechts noch ganz leicht lagerungsschwindel ist(die augen mit der brille kontrolliert).hörsturz kann es nicht sein sagte er,hmm???ich bin nicht der meinung das ich schlechter höre?! Aber genau weiß ich natürlich nicht.leichtes wattegefühl habe ich immer noch wenn ich mein kopf nach rechts drehe.ohrgeräusch habe ich nicht wirklich,wenn ich beide ohren zumache und lausche,höre ich nicht wirklich was,vielleicht ganz ganz leise wie wenn der heizkörper läuft,um mir eine 2meinung zu holen habe ich mir einen termin für nächste woche gemacht,aber ich mache mir sorgen
    könnte es doch ein hörsturz oder morbus meniere sein??
    tut mir leid der text ist lang geworden aber ich mache mich verrückt

    vielen dank LG


  • Re: druck in den ohren

    Verschieden unspezifische Phänomene wie z.B. Wattegefühl oder Druck können im Nachgang des abklingenden Lagerungsschwindels auftreten und sind meist harmlos. Der erneute Termin beim HNO-Arzt macht dennoch Sinn, um etwa Veränderungen des Hörvermögens, die sich auch mal als Druckgefühl darstellen können, auszuschließen.

    Kommentar


    • Re: druck in den ohren

      Vielen Dank für die schnelle Antwort Herr Suckfüll

      heute habe ich überhaupt kein druck in den ohren,die sind heute frei,nur leichten druck an der rechten schläfe wo der lagerungsschwindel war.aber zum hno gehe trotzdem vielen dank nachmal LG

      Kommentar