• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eagle Syndrom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eagle Syndrom

    Bei mir wurde das Eagle Syndrom diagnostiziert, auf der linken Seite, wo die meisten Probleme sind, ist der processus styloideus 5 cm lang und bereits hinten im Hals unter der Haut sichtbar. Ich habe 3 Fragen:
    1. Die Zunge schmerzt seitlich sehr, so ist zwar butterweich und zartrosa, so wie sie ja aussehen soll. Aber die Zungenseite schmerzt trotzdem oft. Ich nehme an, daß sich dieser proc. Styl. da hinten etwas mit den Zungennerven "streitet" und mir Schmerzen in den seitlichen Zungenmuskeln beschert. Kann ich da richtig liegen? Im 3D-CT war ja sonst nichts zu sehen...

    2. Da ich aus familiären Gründen momentan keine OP in Angriff nehmen kann, habe ich gelesen, daß als offizielle Therapie hierfür dann eine Schmerztherapieerfolgen soll als Alternative. Es gibt hier auch eine Ärztin, die solche Injektionen in den Rachenraum vornehmen kann. Das soll aber jedesmal 25,- eur kosten. Ist das rechtens? Muss ich die Spritzen tatsächlich selbst bezahlen? Ich habe zahlreiche Einschränkungen durch diese Deformierung und viele Schmerzen, und die dafür vorgesehene Therapie muss ich dann selbst zahlen? Oder rege ich mich zu Unrecht darüber auf?

    ich hoffe, mir kann hier jemand einen Rat geben. Ich wünsche allen noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag!!!!


  • Re: Eagle Syndrom

    Am Besten rufen Sie bei Ihrer Krankenversicherung an und fragen, ob sie die Kosten übernehmen würden.
    Leider müssen häufig sogar in Deutschland Patienten Behandlungen trotz hohem Leidensdruck selbst bezahlen.

    Kommentar