• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nasensektret Gelb/Eitrig nach Zahnimplantat

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nasensektret Gelb/Eitrig nach Zahnimplantat

    Hallo liebe Experten,

    ich möchte Ihnen kurz mein Problem schildern.
    Ich habe im Mai ein Zahnimplantat mit Knochenaufbau Sinuslift seitlich und horizontal (künstliches Knochenersatzmaterial) im linken seitlichen Oberkieferbereich von meinem Zahnarzt/Impantologen bekommen.
    Anmerkung: Habe auf der rechten Seite des Oberkiefers vor 2 Jahren ebenfalls ein Implantat mit dem selben Knochenersatzmaterial (Sinuslift) gesetzt bekommen, da lief alles Problemlos.

    Ich hatte bei der OP gemerkt wie bei der letzten Umdrehung beim setzen des Implantats etwas mehr Druck entstand. Ich hatte danach Schmerzen die mit Ibuprofen in den Griff zu bekommen waren (aber im Vergleich zu meinem 1. Implantat vor 2 Jahren waren mir solche Schmerzen nicht bekannt).

    Nach 1 Woche waren die Schmerzen verschwunden. Alles schien nun gut zu sein, doch nach weiteren 2 Wochen bemerkte ich beim Nase schnäuzen sehr gelblich eitriges Nasensekret (nur aus der linken Nasenseite). Ich ging sofort zum Zahnarzt und ich bekam Antibiotika verschrieben und die Umgebung des Implantats wurde in einigen weiteren Sitzungen mit desinfizierenden Mitteln behandelt. Dies wurde dann auch etwas besser. (Der Zahnarzt machte auch ein weiteres Röntgenbild. Auf dem war nichts zu sehen und er meinte die Wunde sieht von außen sehr gut aus)
    Nach weiteren 2 Wochen bildete sich eine Eiterblase am Zahnfleisch, also wieder zum Zahnarzt und dieser Stach die Blase auf und lies den Eiter abfließen. Wieder bekam ich Antibiotika verschrieben und seither bis Oktober kamen immer wieder (2-5 Kügelchen) des Knochenersatzmaterial aus dem Zahnfleisch. Ich hatte und habe auch heute keinerlei Schmerzen oder Druckempfinglichkeiten im Nasen und Wangenbereich. Ich war zwischenzeitlich auch bei verschiedenen Implantologen die mir sagten ich sollte das Implantat noch drin behalten und abwarten, da das Zahnfleisch und die Röntgenbilder sehr gut aussehen würden, zudem das Implantat fest sitzt.

    Im Oktober hatte ich dann den Termin zum Abdruck machen für die Krone.
    Dabei wurde der Zahnfleischformer mit einem Drehmomentschlüssel ins Implantat eingedreht, beim letzten Drehmoment hat sich das Implantat mitgedreht, der Zahnarzt brach dann sofort ab und sagte wir sollten nochmal 1 Monat warten ob es wieder fest wird oder ob es raus muss.

    Nach dem Monat wurde nochmal ein Röntgenbild gemacht und es hatte sich tatsächlich im Vergleich zu den vorherigen Bildern wieder gefestigt und man sah auf dem Bild das sich um das Implantat mehr Knochen gebildet hatte. Dann wurde nochmal mit dem Drehmomentschlüssel getestet und es war fest. Seitdem ist es auch fest geblieben und habe nun die Termine für die Krone bekommen. Es kommen auch seither keine Kügelchen des Knochenersatzmaterial mehr aus dem Bereich raus.

    Jetzt zu meinem Problem, ich habe seit Wochen immer noch sehr gelbes Nasensekret (sieht bernsteinfarbig aus) beim Nasen schnäuzen (aus beiden Nasenlöchern) aus.
    Ich habe aber keine Symptome die auch eine Entzündung deuten würden, sprich keinerlei Druckempfindlichkeit/schmerzen im Gesicht (Wangen, Kiefer, Stirn), habe keine Kopfschmerzen oder bin Abgeschlagen.
    Ich muss dazu noch erwähnen das ich zwischenzeitlich nach den Antibiotika Einnahmen eine Erkältung bekommen hatte, welche aber auch schon über 3 Monate her ist.

    Ich mache mir einfach sorgen aufgrund der gelben Farbe des Nasensekrets, ob da doch noch irgendwo eine Entzündung im Kieferhöhlenbereich vorhanden ist.

    Ich hoffe es kann mir jemand von Ihnen einen Rat geben oder mir irgendwie weiterhelfen.

    Vielen Dank!

    MfG
    Matthias


  • Re: Nasensektret Gelb/Eitrig nach Zahnimplantat

    Die Kieferhöhlenentzündung ließe sich beim HNO-Arzt durch Untersuchung und Ultraschall oder radiologisch durch eine Computertomographie feststellen.

    Kommentar


    • Re: Nasensektret Gelb/Eitrig nach Zahnimplantat

      Vielen Dank für ihre Antwort.

      Es sind nun einige Wochen vergangen und ich war in dieser Zeit beim HNO-Arzt, welcher mich per Ultraschall behandelte. Die Resonanz schlug leicht aus im Bereich des linken Oberkiefers und er meinte, es sieht so aus als wäre dort im Bereich der Mundschleimhaut eine entzündung. Er schrieb mir eine Überweisung zum CT aus. Nun habe ich auch das CT hinter mir, die Ärztin in der Radiologie gab mir eine CD mit den CT Bildern mit und hat sich mit mir die Bilder angeschaut und gemeint, es wäre wohl ein Problem mit dem Implantat (es ragt leicht in die Kieferhöhle) und es müsste entfernt werden.

      Ich habe dann mein behandelten Zahnarzt angerufen und er sagte, dass auf einem CT Bild nicht 100%ig davon ausgegangen werden kann, ob das Implantat wirklich im Oberkieferbereich durchbrochen ist, da er auch einen Sinus Lift gemacht hatte. Er schlug mir vor mich zu einem Kieferchirurgen zu überweisen, bei dem ich heute auch war.
      Er hat sich die Rötgenbilder und die CT Aufnahmen genau angeschaut und sagte man sieht absolut nichts von einer entzündung. Die Kieferhöhlen und Nebenhöhlen sind komplett schwarz und sehen eigentlich super aus. Er vermutet das die leichten Druckschmerzen am Oberkieferbereich durch Narbengewebe, da ich da schon häufiger operiert wurde gereizt sind.
      Er meinte ich solle das Implantat drin lassen und abwarten wie es sich mit der Zeit entwickelt, zumals sich durch die entfernen erhebliche Strukturen und Knochenverlust nicht vermeiden lässt und die Kieferhöhle dadurch auf jeden Fall geöffnet wird.

      Was soll ich Ihrer Meinung nach machen?

      Jeder Arzt sagt mir was anderes, ich weiß nicht mehr weiter.

      Wobei ich erwähnen muss, ich bin/war Raucher und habe seit Neujahr damit aufgehört und ich habe das Gefühl das es mit dem Eiter im Nasensekret allmählich nachlässt und die Druckschmerzen im Oberkieferbereich durch Fingertasten auch eher weniger werden.

      Danke

      Kommentar


      • Re: Nasensektret Gelb/Eitrig nach Zahnimplantat

        Sie sollten die CT-Bilder auch einem HNO-Arzt zur Frage nach Nebenhöhlen-OP zeigen.

        Kommentar