• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erst Tinnitus dann Ohrendruck- Morbus Meniere

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erst Tinnitus dann Ohrendruck- Morbus Meniere

    Guten Tag liebe Forummitglieder, guten Tag Hr. Dr. Suckfüll,

    seit ca 9 Wochen leider ich beidseitig (bzw. aus dem Kopf heraus) unter einem Tinnitus (Zischen,Rauschen, lt onlinetest tieffrequent). Dieser kam mit einer Erkältung und blieb leider. Er ist konstant. Nach ca 3 Wochen kamen Druckgefühle in beiden Ohren hinzu, im liegen sind diese besser, am Tag jedoch konstant vorhanden und wandern auch am Kopf und um das Ohr.
    Schwindelgefühle habe ich keine, mein Audiogramm zeigt einen leichten Hörverlust im linken Ohr (22dB, und rechts 12dB) in der Frequenz 125. ab 250 dB ist alles ok.
    Aufgrund des Themas Tieftontinnitus und Ohrendruck mache ich mir große Gedanken, ob es sich dabei um eine beginnende Morbus Meniere Erkrankung handeln könnte.

    Sind meine Befürchtungen angemessen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort


  • Re: Erst Tinnitus dann Ohrendruck- Morbus Meniere

    Ergänzung: CT war unauffällig, alles gut belüftet, äußere Untersuchungen des Ohres und Trommelfelles waren unauffällig

    Kommentar


    • Re: Erst Tinnitus dann Ohrendruck- Morbus Meniere

      Gestern war der Termin beim Neurologen: Die neurologischen Untersuchungen waren alle in Ordnung (Messung Gleichgewicht, Dopplersonographie, EEG usw)

      Haben Sie noch einen Rat bezgl Herr Prof. Dr. Suckfüll?

      Vielen Dank
      Berit-HGW

      Kommentar