• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MRSA Besiedlung in Rachen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MRSA Besiedlung in Rachen

    Liebe Experten,
    mein HNO hat bei einem Abstrich im Hals eine geringe Besiedlung mit MRSA gefunden. Wohl eine Besiedlung, keine Infektion. In der Nase wurde das nicht bestätigt, also eine Besiedlung nur im Hals. Vermutlich habe ich mir das während eines Krankenhaus-Aufenthalts im Ausland geholt.
    Viele (angeblich ca 20%) haben den MRSA Keim ja wohl ohne es zu wissen. Mein HNO sagte ich könne versuchen ihn mit Clindamycin zu verjagen. Da ich aber bereits einige Antibiotika nehmen musste im vergangenen Jahr (inkl Darmprobleme) meinte er, ich könnte darauf auch verzichten und erstmal abwarten ob meine eigene Mundflora das hinbekommt.

    Nun quälen mich vor allem zwei Fragen:
    1. Ich bin single. Was ist wenn ich in den kommenden Monaten jemanden kennen lerne und wir uns küssen. Gebe ich dann nicht den MRSA weiter? Der HNO meinte dazu, dass ich mir da keine Sorgen machen muss. Bei gesunden Menschen würde da nichts passieren. Seht ihr das auch so? Irgendwie fühle ich mich damit schlecht.
    2. Gibt es eine Alternative zu Antibiotika? Etwas lokales mit dem ich gurgeln kann z.B.? Oder eine Möglichkeit die Mundflora zu unterstützen um diesen Keim zu killen??
    Ich danke euch für alle Hinweise und Tips. Ich bin sehr verunsichert.
    Danke!!