• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

längeres Bestehen mehrer geschwollener Halslymphknoten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • längeres Bestehen mehrer geschwollener Halslymphknoten

    Hallo,

    ich habe seit etwa 5 - 6 Monaten geschwollene Halslymphknoten wie auch einen supraclaviculären geschwollen Lymphknoten.

    Allgemeinmeidizinisch wurden mehrere Blutbilder gemacht, sowie einmal ein Test auf EBV, Toxoplasmose und Borrelliose.

    Alle Tests negativ und mein Blutbild zeigt nur "gesunde" Werte und vor allem zeigte sich zu keinem Zeitpunkt innerhalb der letzten 6 Monate auch nur eine geringste Entzündung im Blutbild.

    Nach mehreren Sonos wurde nun etwa 5 Monate nach Beginn der Schwellung der Lyphknoten ENDLICH ein MRT vom Hals (zum Ausschluss von Raumforderungen) gemacht.
    Weitere MRTs wurden nicht gemacht.

    Laut MRT-Bericht habe ich neben zahlreichen zystischen nodulären Strukturveränderungen in beiden Schilddrüsenlappen (mehrere 9mm große Läsionen rechts und über 1cm große solide Formation im linken Lappen):

    "Nachweis mehrerer definitionsgemäß maximal grenzwertig großer Lymphknoten parajugulär beidseits, ventral der Glandula submandibularis beidseits."
    Beurteilung: "In der Anzahl vermehrte z.T. grenzwertig vergrößerte Lymphknoten (parajugulär,nuchal, ventral der Glandula submandibularis."

    Mir wird geraten ein erneutes MRT in ca. 12 Wochen zu machen um zu schauen ob die Lymphknoten weiterhin vergrößert bleiben (bestehen nun so aber auch schon seit 5 Monaten).

    Wäre vielleicht andere/weitere Untersuchungen möglich / nötig und eher schädlich erst einmal "abzuwarten"?

    Und sollte ich bzgl. der Schilddrüse etwas unternehmen?
    Meine Ärzte äußerten sich hierzu nicht wirklich.

    Vielen Dank im Voraus


  • Re: längeres Bestehen mehrer geschwollener Halslymphknoten

    Also die Schilddrüse sollten Sie in jedem Fall untersuchen lassen. Abmessen Sie stellen sich bei einem Hausarzt und Endokrinologen vor. Die Lymphknoten sollten Sie im Verlauf beobachten lassen, sinnvoll wäre eine Ultraschall Untersuchung des Halses bis zu der MRT Untersuchung.

    Kommentar