• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rezidiv. Streptokokken Angina...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rezidiv. Streptokokken Angina...

    Hallo und einen schönen guten Tag! In der Osterwoche diesen Jahres hat sich meine Frau mit Beta Hämo. Streptokokken infiziert und davon eine eitrige Mandelentzündung bekommen. Einige Tage später begann die Infektion bei mir. Wir wurden beide von unserem Hausarzt mit dem Antibiotika Cefuroxim 500mg, 2x1 behandelt. Außerdem wurde ein Abstrich gemacht, der den Erreger zum Ergebnis hatte. Mit dem Antibiotika wurden wir beide 10 Tage behandelt. Danach war alles wieder gut. Rund 10 Tage später begannen bei mir die Symptome erneut, diesmal noch ausgeprägter. 2 Tage später bei meiner Frau. Diesmal bekam sie Penicillin und ich Klacid. Wieder verschwanden die Symptome nach wenigen Tagen. Das Antibiotika nahmen wir wieder 10 Tage. Danach war für rund 14 Tage Ruhe. Danach begannen die Symptome bei uns beiden gleichzeitig. Wieder Abstrich und Antibiotigramm. Ich bekam Amoxiclav in der HNO Klinik verordnet und meine Frau erneut Penicillin. Danach war jetzt 3 Wochen Ruhe. Ich habe mich körperlich geschont und auf anraten des Arztes letzte Woche mit leichtem Sport begonnen. Am vergangenen Montag fühlte ich wieder ein ziehen vom Hals bis zum Ohr und ging sofort zum Arzt. Es war nichts zu sehen. In der Nacht: Fieber, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und schmerzen bis ins Ohr. Daraufhin habe ich mich Dienstag gleich wieder vorgestellt. Ergebnis: Mandeln total vereitert, Abstrich gemacht: Ergebnis: die gleichen Streptokokken. Jetzt Penicillin für 10 Tage. Ich habe den Eindruck es hilft etwas schneller als bei den letzten Malen. Aber ich bin am Verzweifeln. Mein Hausarzt auch. Er sagte mir, dass er in unserer Region 6 Patienten betreut, wo die Infektion immer wieder kommt. Ich war auch schon beim HNO Arzt. Der meinte auch, dass man nur Antibiotisch behandeln kann. Mandelentfernung wird nichts bringen, wenn der Keim im Körper verbleibt. Selbst in der HNO Klinik hat man mir davon abgeraten. Bisher waren die Mandeln noch nie krank. Was kann man denn noch machen? Auf Arbeit glaubt mir langsam keiner mehr und ich habe Angst, dass der Mist immer wieder kommt. Da ich letztes Jahr mit Mountainbiken begonnen habe, möchte ich gerne mal wieder was tun (

    Bei meiner Frau ist die Infektion mittlerweile zum stillstand gekommen und alles ist wieder gut. Ich habe das letzte Antibiotika vor 5 Tagen beendet und baue nun meine Darmflora mit Symbioflor auf. HNO Arzt meint, die Mandeln sehen gut aus, keine Zerklüftungen, nur ein paar kleine Narben. Trotzdem merke ich noch ein leichtes ziehen im Hals und die Lymphknoten sind noch leicht geschwollen.


  • Re: Rezidiv. Streptokokken Angina...

    Laut den aktuellen Leitlinien ist eine Mandelentfernung dann indiziert wenn man mehr als 6 antibiotikapflichtige Tonsillitiden im letzten Jahr hatte. Bei immer wiederkehrenden Entzündungen mit Fieber, verschlechtertem Allgemeinzustand und Antibiotikaeinnahme empfehle ich Ihnen die Möglichkeiten mit ihrem behandelnden HNO-Arzt zu besprechen.

    Kommentar


    • Re: Rezidiv. Streptokokken Angina...

      Sehr geehrter Herr Suckfüll, vielen Dank für Ihre Antwort. Meine HNO Ärztin hat sich alles noch einmal angeschaut und meinte, die Mandeln geben keinen Anlass sie zu entfernen, wenngleich sie nach den 3 Rezidiven etwas vernarbt sind. Der ASL Titer ist noch etwas erhöht, aber keine Entzündungswerte nachweisbar...
      Sie vermutet, dass wir uns immer wieder gegenseitig angesteckt haben.

      Ich hätte trotzdem und zur Sicherheit noch zwei Fragen:

      1. Seit 24.06. nehme ich kein Antibiotika mehr und baue seitdem meinen Darm mit Symbioflor auf und spüle täglich mit Tantum Verde (auf anraten meiner HNO) Ab wann darf ich wieder mit MTB fahren beginnen? Würde mich zu Beginn auf kleine Runden á 60 Minuten konzentrieren. Am 22.07. möchte ich gerne mit meinem Trainer eine größere Runde fahren. Wäre das OK? Oder besteht dann immer noch die Gefahr eines Rezidivs?

      2. Wenn ich mit meinem Finger gegen die rechte Mandel drücke, riecht mein Finger danach leicht faulig. Ist das normal oder ehr ein Zeichen dass die Entzündung nicht weg ist? Wie schon geschrieben, sagte die HNO Ärztin, dass die Mandeln gut aussehen.

      Vielen DANK!

      Kommentar