• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

EBV? Antistreptolysin-Wert extrem hoch. Ausschlag. Keiner weiß, was ich hatte/habe.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EBV? Antistreptolysin-Wert extrem hoch. Ausschlag. Keiner weiß, was ich hatte/habe.

    Liebe Forenmitglieder und Experten,
    ich bin vor vier Wochen krank geworden (ganz ganz dolle Halsweh), die nicht behandelt wurden. Der Arzt sagte, da helfe nur abwarten. Die Halsweh gingen dann weg, aber ich hatte Fieber, mal mehr, mal weniger. Nach 10 Tagen war ich bei einem anderen Arzt, der mir Blut abnahm und mich einen Tag später ins Krankenhaus einwies (CRP 31.5 und ca. 24 Std. 39,5 Fieber, Lymphknoten am Schlüsselbein waren stark vergrößert). Ich bekam eine Antibiose und wurde am 3. Tag wieder entlassen. In Tablettenform nahn ich die Antibiotika noch einige Tage weiter, bis sie alle waren. Ich fühlte mich besser, fühle mich besser, aber am Entlassungstag bekam ich einen nicht juckenden Hautausschlag, der sich bis heute (14 Tage später) hält und gefühlt auch etwas schlimmer wird. Gestern bekam ich wieder Blutergebnisse: CRP normal, aber Antistreptolysin über 3000! Die Hautärztin vermutete EBV (da wusste ich das mit dem Antistreptolysin-Wert aber noch nicht) und nahm mir Blut ab, um EBV zu testen.

    Ich habe jetzt keine weiteren Arzttermine, nehme keine Medikamente, habe diesen dollen Hautausschlag und warte einfach ab (z.B. auf das Ergebnis wg EBV in 1-3 Wochen), aber bin irgendwie unruhig. Ist so ein hoher Antistreptolysin-Wert nicht besorgniserregend oder zeigt der nur, dass mein Körper sich mächtig mobilisiert hat gegen die Streptokokken?

    Wann kontrolliert man das denn wieder nach? Meine Freundin sagte, ich solle mein Herz überprüfen lassen (Ultraschall, MRT) wg. der Streptokokken.

    Viele Grüße
    Petra