• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus immer mehr Töne .

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus immer mehr Töne .

    hallo,   habe eine Frage bzgl meiner immer mehr werdenden Töne. links 2 Töne, rechts mittlerweile 5-6   meinen ersten Tinnitus habe ich im Oktober 2013 bei einer Herzkatheruntersuchung eingeholt, da ich auf das JOD allergisch reagiert hatte. linkes Ohr ein Piepen. nach 2 Monaten kam ein zweiter Piepton im rechten Ohr dazu. Infusionen mit Haes und Cortison haben nix gebracht. konnte mich irgendwann damit arrangieren.   im Juli 2014 kam dann im linken Ohr ein Brummen dazu, welches durch Verschließen des Ohres mit dem Finger verschwindet. im Oktober 2014 dann ein Brummer im rechten Ohr, welches nicht verschwindet. eine erneute Infusion mit Trental und Cortison brachte nichts.   seitdem (okt.2014) kommen immer mehr Töne dazu. Ich habe immer wieder mal kurze Hörstürze von einer Dauer von wenigen Sekunden bis zu ca. 10 Min. während dieser kurzen Hörstürze höre ich wie durch Watte und habe einen lauten Tinnitus, welches nach dem Hörsturz verschwindet. kein Schwindel und keine Übelkeit. Allerdings kommen immer mehr leise Töne im rechten Ohr dazu. habe mittlerweile in linken Ohr 2 Töne und im rechten Ohr 5-6Töne(2Tiefe und hohe, einige so zw.600-800).   Woran kann das liegen? Mit den hohen Tönen die ich vorher hatte, kam ich super zurecht. allerdings werden die Töne immer mehr. Tagsüber kann ich die Töne komplett wegschalten. Nachts beim Schlafen nicht. Schlafen ist nur mit einem Rauschen durch Kopfhörer möglich.   Stress habe ich keinen.  psychische Belastungen auch keine. Alles läuft super. Hatte eine TRT, allerdings mache ich bereits die Übungen. und lt dem Test bzgl der Belastung bin ich nur leicht belastet und das vor allem wg dem Schlaf.   Hörtests waren immer in Ordnung. habe nur eine abfallende Kurve bei 8000 bis 35dB. viele Untersuchung waren ohne Befund: viele Höruntersuchungen inkl. BERA, MRT Kopf, MRT HWS waren in Ordnung. Hören tu ich wohl sehr gut.   folgende Untersuchungen fangen statt: HNO: schiefe Nasenscheidewand, vergrößerte Nasenmuscheln, Milbenallergie Neurologie ohne Befund Internist ohne Befund Orthopädie: leichte Nackensteilstellung. keine Verspannungen.   Evtl. haben Sie noch eine Idee, was man machen könnte. könnten die vielen Hörstürze evtl. mit der schiefen Nasenscheidewand und der vergrößerten Nasenmuscheln zusammenhängen?   Vielen Dank vorab.   Gruß  

  • Re: Tinnitus immer mehr Töne .

    Push...evtl übersehen?

    Kommentar


    • Re: Tinnitus immer mehr Töne .

      Wurde denn auch eine Verschlechterung des Hörvermögens bei einem Hörtest festgestellt? Ich empfehle Ihnen sich erneut bei einem HNO-Arzt vorzustellen und einen aktuellen Hör-, und Sprachverstehenstest zu machen. Ein Hörsturz sollte ausgeschlossen werden. Für einen Tinnitus gibt es vielseitige Ursachen. Es gibt die Möglichkeit der Hörgeräteversorgung bei einem Tinnitus oder beispielsweise Entspannungsübungen. Dafür muss die Ursache erforscht werden und eine ausführliche Diagnostik durchgeführt werden.
      Eine gekrümmte Nasenscheidewand und vergrößerte Muscheln können zu einer Nasenatmungsbehinderung führen. Falls Sie schlecht Luft durch die Nase kriegen, versuchen Sie einmal ein cortisonhaltiges Nasenspray (z.B. Nasonex). Dieses müssten Sie jedoch über mehrere Wochen anwenden, damit es wirkt. Dieses kann durch ein Abschwellen der Schleimhäute eine weitere Besserung der Beschwerden falls vorhanden herbeiführen, muss aber von Ihrem HNO-Arzt verschrieben werden.

      Kommentar


      • Re: Tinnitus immer mehr Töne .

        Ein Hörtest wurde durchgeführt. Keine Verschlechterung des Hörvermögens. Ich frage mich, woher diese kurzen Hörstürze und die vielen neuen Töne kommen. Entspannungsübungen mache ich bereits. Bin auch überhaupt nicht gestresst. Kortisonnasenspray habe ich 3Monate probiert. Ohne Erfolg. Könnte denn die shlehte Belüftung der mittelohren zu Hörstürzen oder Tinnitus führen? Oder haben Sie noch Anregungen in welche Richtung noch nach einer Ursache gesucht werden kann?

        Kommentar



        • Re: Tinnitus immer mehr Töne .

          Hallo Herr Suckfüll, Leider gesellt sich seit 5Tagen ein weiterer tieferer Ton dazu. Ein Hörtest war ohne Befund...ich höre wohl sehr gut. Somit will mir mein hno auch kein kortison geben. Nur versuchsweise trental. Aber bringt leider nix. Was kann denn noch untersucht werden. Es muss doch irgendeine Ursache vorhanden sein, was zu den vielen Tönen führt . Könnte Kalzium und Magnesium helfen? MAGNESIUM hatte ich mal probiert. kalzium noch nicht. So langsam stehe ich nur noch vor Fragezeichen

          Kommentar


          • Re: Tinnitus immer mehr Töne .

            Bei einem Tinnitus kann es helfen sich auf etwas anderes zu konzentrieren, das Ohrgeräusch zu überhören. Es könnten noch die Möglichkeiten einer Hörgeräteversorgung besprochen werden. Zudem könnte noch die Halswirbelsäule und das Kiefergelenk untersucht werden und eine Bildgebung des Schädels (CT/MRT) durchgeführt werden.

            Kommentar