• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

neuropathia vestibularis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neuropathia vestibularis

    Hallo am 18 august wurde ich mit einem heftigen drehschwindel anfall ins kh eingewiesen.der anfall dauerte 12 stunden, ich wurde mit womex behandelt. Es wurde neuropathia vestibularis diagnostiziert. Der drehschwindel ging in einen schwankschwindel über ich konnte tagelang nicht aufstehen und gradeaus laufen.mein hno verschrieb mir betahistin 6 mal 12mg. ich nehme über 2 wochen diese tabletten.der schwindel ist trotz tabletten immer noch da.mein hno weiss nicht mehr weiter und überweisst zum mrt.ich kann nicht arbeiten, kein autofahren und die einfachsten dinge nicht erledigen. Ich bewege mich nur in der wohnung und muss mich alle paar stunden hinlegen. Ich bin 37 und mutter eines kleinen sohnes.ich war immer gesund und komme auf meinen jetzigen zustand nur schwer klar.wer kann mir helfen?wer weiss wann und wie der schwindel wieder weggeht oder was ich tun kann.ich bin für jede antwort dankbar.

  • Re: neuropathia vestibularis

    Hallo. Ich hatte das auch. Was bei mir geholfen hat, waren intratympanale Kortison-Injektionen (durchs Trommelfell gespritzt). Damit kam das Hörvermögen ganz zurück und der Schwindel wurde besser. Alles andere (Kortison-Infusionen mit und ohne Sauerstoffmaske, Kortison-Tabletten,...) hat nicht wirklich was gebracht. Vielleicht wär das auch was für dich (ich musste auch selber danach fragen, vorgeschlagen hat mir das komischerweise erstmal niemand...). Der Schwindel ging trotzdem nur ganz langsam zurück. Bis er ganz weg war, hat es ein halbes Jahr gedauert aber nach 6 Wochen konnte ich wieder einigermaßen normal rumlaufen. Also, nicht verzweifeln, es braucht einfach viel Zeit.

    Kommentar


    • Re: neuropathia vestibularis

      Hallo ich habe seit 5 Monaten einen neuropathia vestibularis ausfall rechtes ich wollte euch mal fragen wie es euch heute geht lg

      Kommentar


      • Re: neuropathia vestibularis

        Ich kann Sie sehr gut verstehen.Ich habe dasselbe Problem seit 11 Tagen.Nehme zur Zeit noch Cortison und würde mich gerne mit Menschen austauschen die mehr über dieses Thema wissen.
        Gute Besserund.

        Kommentar



        • Re: neuropathia vestibularis

          Hallo ist bei dir das komplette gleichgewichtsorgan ausgefallen oder ist es entzündet LG

          Kommentar


          • Re: neuropathia vestibularis

            Hallo,bei mir ist das Gleichgewichtsorgan im rechten Innenohr entzündet.Die Diagnose wurde gestellt nachdem ich nachts aufgewacht bin und ununterbrochen 7 Stunden Drehschwindel hatte.
            Sofort 10 Tage Fahrverbot und cortison.Wie geht es jetzt weiter,die Praxis öffnet in Neuen Jahr wieder da soll ich hochmal zu Nachuntersuchung.Ob Lärm in der jetzigen Situation eher schadet od gar keine Rolle spielt bei der Genesung?
            LG

            Kommentar


            • Re: neuropathia vestibularis

              Wie geht es dir jetzt LG

              Kommentar



              • Re: neuropathia vestibularis

                Danke der Nachfrage.Schwindel kaum noch ,aber ich bin nach jeder körperlichen,noch so leichte Tätigkeit fix u fertig.Ob dies von der Entzündung ist weiß ich nicht.Vielleicht brauche ich einfach noch Zeit um wieder fit zu sein.
                LG

                Kommentar


                • Re: neuropathia vestibularis

                  Das freut mich für dich bei mir ist der Schwindel auch etwas besser ich bin auch schnell kaputt aber mich belastet das komische Gefühl im Kopf

                  Kommentar


                  • Re: neuropathia vestibularis

                    In der Akutphase ist es sinnvoll Ruhe einzuhalten und keine ruckartigen Kopfbewegungen durchzuführen. Zudem kann nach Ausheilung der Akutphase eine Physiotherapie/Schwindeltraining sinnvoll sein. Um andere Ursachen als eine Neuropathia vestibularis auszuschliessen, sollte auch ein Neurologe konsultiert werden, ein Hörtest durchgeführt werden und ein Röntgenbild der Halswirbelsäule. In jedem Fall empfehle ich Ihnen sich erneut bei einem HNO-Facharzt vorzustellen.

                    Kommentar



                    • Re: neuropathia vestibularis

                      Hallo ich habe den ausfall des rechten Gleichgewichtsorgan seit ca 6 Monaten der Schwindel ist besser aber das komische Gefühl im Kopf als ob mein Gehirn hin und her wackelt ist sehr belasten ist das noch normal nach dieser Zeit beim HNO habe ich im März wieder einen Termin wäre für eine Antwort sehr dankbar LG Kerstin

                      Kommentar


                      • Re: neuropathia vestibularis

                        Ich empfehle Ihnen das erneut bei einem HNO-Facharzt abzuklären. Sinnvoll wäre auch einen Neurologen zu konsultieren.

                        Kommentar


                        • Re: neuropathia vestibularis

                          Mrt und Ct wurden im Juli gemacht mfg

                          Kommentar


                          • Re: neuropathia vestibularis

                            habe auch einen neues Thema "Vestibularisausfall Links" eröffnet. ​Cortisonbehandlung hatte ich nicht...ich frage mich, woher der HNO weiß, das der Nerv im Gleichgewichtsorgan nicht entzündet ist??

                            Kommentar


                            • Re: neuropathia vestibularis

                              Hallo magura hat er den keine kalorische Prüfung gemacht LG

                              Kommentar


                              • Re: neuropathia vestibularis

                                doch hat er...als diesen Test mit der Brille und der Luft. Ich frage mich jedoch wie er wissen kann, dass nicht der Gleichgewichtsnerv entzündet ist? Hörvermögen ist nicht beeinträchtigt

                                Kommentar


                                • Re: neuropathia vestibularis

                                  Bei einer neuropathia vestibularis ist das Hörvermögen nicht eingeschränkt er sieht es ob er noch erregbar ist oder nicht der Nerv seit wann ist er bei dir ausgefallen und wie geht es dir LG

                                  Kommentar


                                  • Re: neuropathia vestibularis

                                    Wie "sieht" man denn ob der Nerv entzündet ist?
                                    Die Details stehen in meinem "eigenen thread".
                                    Seid wann der ausgefallen ist weiß ich nicht, vermute aber mal seid Mitte Oktober, da ich dort plötzlich einen schwindel Anfall hatte, dann immer wider achubweisr. ..Gefühl eher wie Seekrankheit. ..Auch panikattacken mit herzrasen kamen dann dazu...Diagnose war dann Mitte Dezember. ..Letzte Woche noch mal ein kalorischer Test...Der zeigte das es sich wohl gebessert hat

                                    Kommentar


                                    • Re: neuropathia vestibularis

                                      Na ich denke es kommt darauf an wie erregbar der Nerv ist geht es dir besser

                                      Kommentar


                                      • Re: neuropathia vestibularis

                                        Es ist halt echt tagesformabhängig...aber gefühlt ist es nicht mehr ganz so extrem.
                                        Es kommt halt nich hinzu das auch an der Schilddrüse rumgedocktert wird...

                                        Kommentar


                                        • Re: neuropathia vestibularis

                                          Der Schwindel ist auch besser aber dieses komische Schwindel Gefühl im Kopf ist nicht schön

                                          Kommentar


                                          • Re: neuropathia vestibularis

                                            Mich nervt echt diese scheiß Übelkeit. ..Seid ein paar tagen geht das kaum mal weg...und das obwohl der hno meint es habe sich gebessert. ..gefühlt bessert sich seid vier Monaten gar nix...Mittlerweile habe ich auch keine große Hoffnung mehr, das sich das jemals normalisiert

                                            Kommentar


                                            • Re: neuropathia vestibularis

                                              Mit der Übelkeit geht es bei mir ist dir nur übel oder auch noch schwindelig was sagt dein hno Arzt und wie alt bist du wen ich fragen darf LG

                                              Kommentar


                                              • Re: neuropathia vestibularis

                                                teils, teils...ich bin 46...laut HNO braucht das eben seine Zeit...hm...so ganz plausibel klingt mir das alles nicht

                                                Kommentar


                                                • Re: neuropathia vestibularis

                                                  Ich bin auch 46 das gleiche hat mein hno Arzt auch gesagt kann auch nicht so richtig dran glauben meine Familie schon bei mir ist es halt das schwindelige Gefühl im Kopf ich mag nicht mal Auto fahren

                                                  Kommentar