• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Titan-Implantat und nun?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Titan-Implantat und nun?

    Hallo Omneda-Team,
    ich habe mich in diesem Forum angemeldet, weil mich da ein paar Fragen umtreiben:

    Vor mehr als einem Monat wurde ich, Stundent, 20 Jahre, erfolgreich am meinem linken Mittelohr operiert und mir wurde ein winziges Titan-Implantat bei einem Gehörknöchelchen eingesetzt. Der Heilungsprozess lief super und jetzt kann ich besser als zuvor hören. Dies ist jedoch mein erstes Implantat und ich bin schon ein wenig verunsichert:
    Ich habe jetzt ein Implantatsausweis, gibt es konkrete Fälle, wo ich ihn unbedingt benötige (Auslandsaufenthalt)?

    Benötigt so ein Implantat eine Wartung oder ähnliche zusätzliche Eingriffe dann im hohen Alter? Womit sollte ich rechnen?

    Muss ich nun allgemein aufpassen, wenn es in der Nähe von elektronischen Geräten geht oder in die Nähe von starken Magneten?
    Ich weiß diese Frage klingt selten komisch. Aber der Gedanke, dass jetzt ein Stück Metall in meinem Schädelinneren steckt, selbst wenn es aus therapeutischen Zwecken geschah, ist immer noch, sehr, sehr gewöhnungsbedürftig.





  • Re: Titan-Implantat und nun?

    Zunächst ist das Implantat zwischen 2 und 3 mm groß. Die meisten halten etwa 25 Jahre. Ein Austausch ist jedoch auch dann nicht zwingend, sondern nur wenn es nicht mehr funktioniert (Sie hören dann schlechter). Den Ausweis benötigen Sie nur beim Radiologen (MRT). Einschränkungen sind jedoch nicht bekannt. Ich empfehle meinen Patienten, nach einer solchen Implantation jedoch auf das Tauchen zu verzichten. Dies sind allerdings alles Dinge über die Sie ihr Operateur informiert haben sollte.

    Kommentar