• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Isoechogener, umrandeter Schilddrüsenknoten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Isoechogener, umrandeter Schilddrüsenknoten

    Sehr geehrter Herr Professor Suckfüll, bitte um Erklärung folgender Dianose: Sonographie: rechts 46x12x15mm = 4,1 nach 16.08.2012 (2011 : 3,5) ml links 42x12x15 mm = indem 3,8 (2,9) ml
    Orthotope Schilddrüse mit deutlich inhomogener, insgesamt aber echoarmer Parenchymtextur. Außenkontor ist lobuliert, Schilddrüse ist klein. Im rechten lateralen Untergeschoss zeigt sich ein isoechogener, scharf berandeter Knoten von heute 11x7x7 nach 2012: 10x7x5 mm und 2011 11x7x6 mm mit zentraler Zyste, keine weiteren Knoten.
    Beurteilung: Der singuläre Schilddrüseknoten rechts zeigt heute zwar eine minimale Größenprogredienz, dennoch ist im langen Verlauf der Knoten bei AIT idem. Ggf Kontrolle des Knotens in 2 Jahren. Substituion von Thyroxin 50 fortführen. (Unterfunktion/ Hashimoto seit der Geburt meines Kindes)
    Es wurde eine Szintigraphie gemacht und keine heißen und kalten Areale entdeckt. Muss ich mir Sorgen machen, das der Knoten zur Krebs wird? Reicht es einfach nur ab und an zu kontrollieren oder sollten man eine Punktion machen, um sicher zu gehen? Bilde mir manchmal ein leichtes Druckgefühl im Hals ein.Vielen Dank für Ihren Rat und die Zeit, die Sie sich hier nehmen.
    Gruß Cuxnordlicht

  • Re: Isoechogener, umrandeter Schilddrüsenknoten

    Da der Knoten sonografisch die Kriterien für die Diagnose gutartig erfüllt und vor allem nicht an Größe zugenommen hat, liegt kein Grund vor etwas bösartiges zu vermuten. Aus meiner Sicht ist eine Kontroll-Sonografie wie beschrieben ausreichend.

    Kommentar