• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

OP wegen Schleim im Hals

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OP wegen Schleim im Hals

    Guten Abend,

    Seit langer Zeit habe ich ständig störenden Schleim im Hals, weswegen ich immer räuspern muss. Das kann bei mir nur 2 Gründe haben:
    1) Ich bin allergisch gegen viele Stoffe.
    2) Ein HNO-Arzt hat gemeint: Meine Nasenscheidewand sei schief und die Nasenmuscheln sein zu breit. Das sei der Grund, weswegen ich ständig Schleim im Hals hätte.
    -> Ein anderer HNO-Arzt aber sagte: Eine Operation wäre bei meiner Nase nicht notwendig.

    Nun bin ich wirklich unsicher. Was soll ich tun?


  • Re: OP wegen Schleim im Hals

    Hallo,

    dann fange doch erst einmal mit einem Allergie Test an...

    Und dann nach dem "Ausschluss-verfahren", immer eins nach dem anderen...

    Es wird gerne Operiert wegen der Nase-scheide-wand... oft total Überflüssig!

    Also....

    LG, Nesty

    Kommentar


    • Re: OP wegen Schleim im Hals

      Besprechen Sie mit Ihrem HNO-Arzt ob er Ihnen ein kortisonhaltiges Nasenspray (z.B. Nasonex) verschreiben kann.

      Kommentar


      • Re: OP wegen Schleim im Hals

        Er hat mir bereits eins verschrieben und ich habs auch verwendet. Doch das Spray bringt nichts. Es bringt nur etwas, wenn ich bei Ihm bin und er mit Watten irgendein Stoff in meine Nase stopft und dann bestrahlt. Danach ist meine Nase frei. Letztendlich hat er halt gemeint: OP nötig.

        Kommentar



        • Re: OP wegen Schleim im Hals

          Das Spray sollte mindestens 4-8 Wochen zweimal täglich mit zwei Hüben pro Nasenloch angewendet werden. Bringt dies nichts ist tatsächlich in den meisten Fällen eine OP ratsam. Gerade da Ihr HNO-Arzt offensichtlich schon eine Verkrümmung der Nasenscheidewand festgestellt hat.

          Kommentar