• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

    Hallo, ich leide seit 1 Jahr unter Halsentzündungen die immer wieder kehren, ich war bereits beim Haus- und HNO-Arzt. Sie sagten ich muss meine Abwehrkräfte stärken, das ganze begann als ich OV mit meiner Freundin hatte, etwas zu voreilig von mir, sie hatte Chlamydien und Scheidenpilz, andere Geschlechtskrankheiten (HIV, Syphilis, etc) waren bei beiden alle negativ. Danach hatte ich eine Prostataentzündung und Hodenstrangentzündung, aber zeitgleich auch die Rachenentzündung! Die HNO-Ärztin sagte ich habe Streptokkoken im Rachen was nichts ungewöhnliches wäre, da sie bei sehr vielen Menschen vorkommen, sie hätten sich nur ungewöhnlich stark vermehrt! Aber ich sehe es nicht ein, dass ich ständig ein Antibiotikum brauche um gesund zu werden und nach ca 2 Monaten erneut dasselbe!
    Gibt es nicht eine Dauerlösung? Wäre eine Mandelentfernung ratsam, zudem habe ich Mundsoor gekriegt (den werde ich auch kaum los über 6 Monaten hält der schon an). Im Rachen und an den seitensträngen habe ich komische Wölbungen gekriegt die mein Hausarzt als Lymphfollikel bezeichent hatte, diese sollten eigentlich 2 Wochen nach meiner Entzündung verschwinden die werden aber immer größer und ich habe die schon seit einem Jahr. Diese ganze Sitautaion belastet mich psychisch sehr weil kein Arzt eine wirkliche Lösung bzw. Antwort darauf hat, warum diese Follikel größer werden, kriege ich evtl. Krebs oder derartiges ? Ich würde sehr gerne einige bilder von meinem Rachen hochladen, ist das in diesen Foren möglich? Ach ich sollte noch erwähnen, dass in meienm Zimmer sich Schwarzschimmel gebildet hat könnte der mit der verschlimmerung meines Gesundheitszustandes zu tun hat ?! Im Internet ist darüber einiges gestanden, man könne eine Bronchitis etc. kriegen.

    Ich hoffe inständig Hilfe zu kriegen oder zumindest Hilfreiche Antworten. Das Jahr 2014 war so glaube ich das anstrengenste meines Lebens. Um das Thema HIV abzurunden ich habe 5 Tests gemacht den letzten nach 1 Jahr nach meinem Kontak mit meiner Ex-Freundin aus Angst die ersten wären evtl. falsch. Seitdem mache ich auch eine Psychotherapie, da ich leider süchtig nach diesen Tests geworden bin, die brauche oder brauchte ich als Bestätigung nicht Krank zu sein bzw. zu Wissen, dass meine Immunität in Ordnung ist.

  • Re: Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

    Tatsächlich kann ich dazu wenig sagen, da ich ihre Mandeln selbst nicht untersucht habe. Allerdings kann eine chronische Mandelentzündung durchaus verantwortlich für diese lokale Abwehrschwäche sein. In so einem Falle ist auch eine Entfernung ratsam. Kurzzeitig könnte Ihnen evtl. Tantum verde helfen. Liegen allerdings tatsächlich acht eitrige Anginen in den letzten 12 Monaten vor, sollten die Mandeln in der Tat entfernt werden.

    Kommentar


    • Re: Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

      Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

      Ich werde versuchen mich gesund zu ernähren und viel Sport zu machen (bleibt mir nicht viel übrig) ich war Heute bei einem HNO-Arzt (bin wiedermal krank). Er sagte mir es seien nicht die Mandeln, mag sein, dass sie ab und zu schuld sind aber diesmal ist es "nur" eine Rachen- und Nasennebenhöhlenetzündung, ich lasse mich bei akkuten infekten absofort nur von HNO-Ärzten anschauen die Mandeln möchte ich gerne behalten, da ich so und so ein schwächeres Immunsystem habe. Nochmals danke!!

      Lg Bato

      Kommentar


      • Re: Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

        Hallo,

        Bezüglich meinem neuen Zäh- und Dickflüssigem Schleimes den ich beim Schnäuzen kriegen (man stelle sich vor man versuch ein Gummbärchen mit den Händen zu teilen, es zieht sich aber reißt nicht!), es sieht aus wie Eiweiß ab und zu ist es mit blut vermischt. Manchmal denke ich es löst sich meine Nasenschleimhaut lösen und rauskommen. Es ist wirklich schwer zu beschreiben, die Nasennebenhöhlenentzündung hält schon mehr als 1 Woche an (war bereits beim Arzt, seiner meineung nach ist kein Antibiotikum nötig). Das Problem ist ja, dass ich alle " Monate erkranke und die Abstäne immer kürzer werden.
        Mir - ebenso wie den Ärzten - gehen langsam die Ideen aus. Es muss doch etwas geben was ich tun kann, so ein Zustand ständiger Erkrankungen und Abgeschlagenhit ist einfach niederschmetternd.

        Mfg Bato

        Kommentar



        • Re: Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

          Evtl. hilft Ihnen eine Operation zur Korrektur der Nasenscheidewand oder eine Verkleinerung der Nasenmuscheln oder eine Erweiterung der Zugänge zu den Nasennebenhöhlen. All dies könnten Sie mit ihrem HNO Arzt besprechen. Oder sie stellen sich in einer Klinik vor, die diese Eingriffe durchführt und besprechen all dies direkt vor Ort.

          Kommentar


          • Re: Eitrige Angina 8 mal innerhalb eines Jahres!!

            Danke! Ich werde Ihren Ratschlag beherzigen und dies mit einem HNO-Arzt besprechen.

            Kommentar