• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mandelentzuendung oder Mandelsteine?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mandelentzuendung oder Mandelsteine?

    Hallo, aufgrund von Kratzen und Engegefühl im Hals sowie dem gelben / weißen Punkt an der Mandel begab ich mich zum Betriebsarzt bei der Arbeit. Dieser schickte mich zum Hausarzt. Dieser diagnostizierte schnell eine beidseitige Mandelentzündung. Da kein anderer Hausarzt auf hatte und ich mit dem zwar netten, aber für mich zu schnell diagnostizierenden Arzt, welcher gerne mal sowas feststellt nicht ganz zufrieden war, erhielt ich noch am gleichen Tag (vor 2 Tagen) einen Termin beim HNO Arzt meines Vertrauens. Er kontrollierte die Mandeln mit einem Metallspatel, drückte etwas drauf rum, so dass ich ihm beinahe auf den Schoß gebrochen hätte und diagnostizierte KEINE Mandelentzündung.... Er hat mir noch eine Art Schlauch in den Rachen geschoben, wo allerdings eine Kehlkopfentzündung festgestellt wurde, daher auch dass Kratzen. Habe nun für 3 Tage Antibiotika bekommen, heute nehme ich die letzte (ist übrigens auch gegen Mandelentzündungen). Nun habe ich aber, wenn ich in meinen Hals schaue immer noch diese Art von Eiter bzw. Mandelstein. Und das weiß ich eben nicht, der HNO Arzt müsste ihn ja gesehen haben, weil er an dem Tag auch schon da war. Ich habe öfters mal solche Sachen, aber da geht es mit was zu trinken oder Essen schnell weg. Ich habe auch kein Fieber oder Schluckbeschwerden.
    Hier ist ein Bild davon zusehen: http://up.picr.de/20684701yy.png
    Gruß


  • Re: Mandelentzuendung oder Mandelsteine?

    Es scheint sich ja doch eher um einen eher harmlosen Stein zu handeln. Wird dies zum dauerhaften Problem, kann nur eine Entfernung der Mandeln Sie zuverlässig davon befreien.

    Kommentar