• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwellung Stirnhöhle

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwellung Stirnhöhle

    Hallo,
    ich hatte wochenlang eine Kiefer- und Stirnhöhlenvereiterung die zuerst mit Kortisonspray dann zusätzlich noch mit mit Cefuroxim (7 Tage) und danach 10 Tage mit mit Amoklav 875/125 und Kortisoninfusionen behandelt wurde. Nun ist kein Eiter mehr sichtbar, nur noch eine Schwellung in der Stirnhöhle. Wie lange dauert es bis so eine Schwellung verschwindet? Während der Antibiotikatherapie begann ich wieder mit frösteln und ich habe einen leichten Schnupfen (keine neue Nebenhöhlenentzündung). Was kann ich tun dass ich nicht erneut eine Stirnhöhlenvereiterung bekomme.Die letzte Antibiotikaeinnehme ist 4 Tage her. Muss ich das Kortisonspray dass ich schon einen Monat nehme, weiter nehmen? Vielen Dank.


  • Re: Schwellung Stirnhöhle


    Tatsächlich sollten Sie mit ihrem HNO-Arzt besprechen ob Sie das Kortisonspray weiterhin einnehmen dürfen. Letztendlich gibt es viele Patienten die dies lebenslang verwenden und so Rezidive vermeiden.

    Kommentar