• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tubenkatarrh und Trommelfellentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tubenkatarrh und Trommelfellentzündung

    Am Dienstag wurde bei meiner Tochter (10) ein Tubenkatarrh auf dem rechten Ohr festgestellt, wir bekamen Sinupret Saft und Nasenspray. Da die Ohrenschmerzen am Freitag Abend wieder schlimmer wurden, sind wir zum Kindernotdienst gefahren. Dort hat man eine Trommelfellentzündung festgestellt. Nun bekamen wir Amoxicillin und Nasentropfen verschrieben. Endlich besserten sich die Beschwerden.
    Heute vormittag sprach meine Tochter davon, das sie nun auf dem rechten Ohr wie durch Watte hört, woran liegt das?
    Von Schmerzen spicht sie nicht mehr...


  • Re: Tubenkatarrh und Trommelfellentzündung


    Das Hören wie durch Watte kann durch die Entzündung, bzw. durch Flüssigkeit hinter dem Trommelfell bedingt sein. Dies tritt im Rahmen einer Myringitis (Trommelfellentzündung) häufig auf.
    Zudem scheint das Antibiotikum geholfen zu haben, da Ihre Tochter eine Besserung der Schmerzen angibt. Trotzdem empfiehlt sich eine Kontrolle bei einem niedergelassenen HNO-Kollegen. Dieser kann den Trommelfellbefund kontrollieren und ggf. einen Hörtest machen lassen.

    Kommentar