• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kopfhaut entzündet - Folliculitis decalvans

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kopfhaut entzündet - Folliculitis decalvans

    Hallo,
    ich bin 44 Jahre und habe seit etlichen Jahren erblich bedingten Haarausfall.
    Da es am Oberkopf mit den Haaren immer weniger wird trage ich die Haare seit letztem Jahr sehr kurz (2mm).
    Vor ca. 4 - 5 Monaten habe ich am Hinterkopf immer größer werdende rote Hautstellen entdeckt.
    Vor 3 Monaten hatte ich dann einen Termin beim Hautarzt.
    Anfänglich wurde eine Pilzerkrankung vermutet, da sich aber nach Wochen keine Besserung einstellte wurde eine Gewebeprobe (Narbe ist auf dem Bild zu sehen) entnommen.

    Im Laborbefund steht
    Befund:
    Stufenschnitte durch das Gewebestück zeigen eine Epithel mit Orthokeratose.
    Perifollikuläres lymphohistiozytäres Zellinfiltrat mit lockerung des Follikelephithels.
    Keine Mikroorganismen, keine Zellatypien.
    Veränderung randbildend (PE)
    Diagnose:
    Perifollikulitis
    Bemerkung:
    Kein Anhalt für Malignität oder Mikroorganismen.
    Der Befund paßt zu einer Foliculitis decalvans.


    Seit 7 Wochen nehme 1 x täglich Doxyderma 50mg (Anfangs 2 x täglich für 10 Tage) und 1 x täglich eine Lösung mit u.a. Betamethasonvalerat in Isopropanol.

    Leider ist seither nur eine, wenn überhaupt, minimale Besserung zu verzeichnen.
    Da ich den Kontrolltermin erst in 5 Monaten habe mache ich mir natürlich Gedanken wie ich die Erkrankung schnellstmöglich wieder los bekomme.

    Wäre es evtl. sinnvoll die Haar komplett abzurasieren (mit einem elektr. Rasierapparat, nicht Nassrasur)?
    An manchen Stellen kommen mehrere Haare aus der Kopfhaut, diese entzünden sich immer wieder. (Eintrittsstelle für Bakterien?)
    Wäre es sinnvoll das meine Frau diese doppelten Haare mit einer Pinzette herauszieht?
    Weitere Möglichkeiten/Erfahrungen den Krankheitsverlauf positiv zu beinflußen?

    Vielen Dank im Voraus









  • Re: Kopfhaut entzündet - Folliculitis decalvans

    Alle Vorschläge von Ihnen helfen nichts. Die Follikulitis decalvans ist eine sehr hartnäckige Erkrankung und nur in enger Absprache mit dem Hautarzt antibiotisch zu behandeln.

    Kommentar