• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Periorale Dermatitis Medikation + Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Periorale Dermatitis Medikation + Pille

    Guten Abend,

    ich leide seit einigen Wintern immer wieder zu dieser Jahreszeit unter Perioraler Dermatitis. Dazu ist zu sagen, dass sich diese vor allem in Rötungen im Nasobialbereich zeigt, keine großen Pickel, Pusteln o.Ä.. (also vermutlich eine relativ milde Form). Wird es wärmer, gehen die Symptome nahezu weg.

    Meine Hautärztin hat dies zunächst mit Fusicutan Creme behandelt, als jedoch nach einem Monat keine Besserung eintrat, hat sie mir vor zwei Wochen Metrocreme (,075%) sowie Skid 50mg verschrieben.

    Dazu habe ich nun zwei Fragen. Erstens: Ist die Behandlung korrekt oder würden Sie etwas anderes empfehlen? Ich habe etwas Skrupel, Skid zu nehmen, da es ein Mittel zur Behandlung starker Akne ist.

    Zweitens: Sie sagte mir, ich solle die Skid-Tabletten mit einem großen Zeitabstand zu der Antibabypille einnehmen (bspw. die eine morgens, die andere abends), da sonst die Wirkung des Hormonpräparats außer Kraft gesetzt wird. Nun wollte ich im Internet nach der genauen Zeitspanne sehen, da ich keinesfalls schwanger werden möchte z.Z. Es steht jedoch überall, dass Skid so oder so die Wirkung der Pille beeinträchtigt. Bin ich denn im Moment überhaupt vor Schwangerschaft geschützt? Falls nicht: Es muss doch noch eine andere Möglichkeit der Behandlung geben, die die Pille nicht außer Kraft setzt?

    Vielen Dank im Voraus
    Cako



  • Re: Periorale Dermatitis Medikation + Pille

    Die Behandlung ist in Ordnung. Während der Skid-Einnahme ist eine weitere Verhütungsmethode zu empfehlen.

    Kommentar