• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trockene Gesichtshaut, Pickel und brüchiges Haar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trockene Gesichtshaut, Pickel und brüchiges Haar

    Ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinen Beschwerden... Seit nun mehr einem guten 3/4 Jahr habe ich einige Dinge an meinem Körper festgestellt, die ich alle im Zusammenhang sehe.
    Als erstes Symptom stelle ich im Frühjahr letzten Jahres einen unangenehmen Geschmack im Mund fest. Ab und zu auch ein leichtes Brennen sowie das Gefühl, als hätte man sich die Zunge verbrannt. An manchen Tagen brennen auch die Lippen und ich habe hin und wieder ein Gefühl von trockenem Mund.
    Dazu kam dann eine trockene Gesichtshaut. Sie fühlt sich schuppig an, sieht aber auf den ersten Blick nicht trocken aus. Trotzdem habe ich immer wieder Pickel, hauptsächlich im Bereich der Wangen, am Hals und auch mal an der Stirn.
    Meine Haare sind strohig und brüchig. Den unregelmäßigen Haarwuchs und die unterschiedlichen Haarlängen habe ich aber am Anfang noch auf das Absetzen der Pille im Mai 2015 geschoben. Nach dem Absetzen hatte ich leichten Haarausfall, was ja durchaus durch die hormonelle Umstellung sein kann. Auch eine fettigere Haut hatte ich bekommen und vermehrt Pickel. Jetzt ist die Haut jedoch ziemlich trocken.
    Ich wasche die Haut aber nur mit Wasser, hin und wieder ein mildes Gesichtswasser, und benutze nach dem Waschen eine Urea Creme 5% mit Hyaluron. Leider bringt das rein gar nichts...
    Ich war mittlerweile wegen dem schlechten Geschmack im Mund schon beim Hausarzt, beim Zahnarzt, beim HNO und beim Endokrinologen und beim Gastroenterologen. Es wurde getestet auf Zinkmangel, Vitamin B12 Mangel, Vit D Mangel, Eisenmangel, Antikörper, beim HNO auf Pilz und eine Magenspiegelung habe ich auch hinter mir. Leider war all das ohne Befund.
    Beim HNO wurde zwar leichter Pilz nachgewiesen, jedoch sagte mir der Arzt, dass dies nicht so viel war, dass es solche Symptome verursachen würde.

    Ich weiß nun langsam nicht mehr weiter. Mein nächster Schritt wäre jetzt der Gang zum Hautarzt um das Problem mit meiner Gesichtshaut und den Haaren zu besprechen. Ich leide mittlerweile echt darunter, weil die Haare strohig und ungepflegt erscheinen und die Spitzen ständig abbrechen. Die Haut ist blass und ständig diese Pickel und Unreinheiten sind auch nervig.

    Die Endokrinologin hat jedoch eine hormonelle Ursache ausgeschlossen, da meine Schilddrüsenwerte in Ordnung sind und auch meine Menstruation regelmäßig ist.

    Ich hoffe, dass man mir hier noch einen Tipp geben kann, was es sein könnte. Achja, ich bin 29 und habe seit Geburt Neurodermitis. Jedoch schließe ich einen Zusammenhang damit eher aus, da die Haut im Gesicht nicht juckt.
    Andere Allergien sind mir nicht bekannt. Ich habe nichts weiter in meinem Leben geändert außer eben das Absetzen der Pille im Mai 2015, die ich vorher fast 11 Jahre genommen habe.



  • Re: Trockene Gesichtshaut, Pickel und brüchiges Haar

    Ihre Beschwerden sind nicht alle zu erklären... besonders nicht am PC. Die Neurodermitis kann eine Ursache sein. Gehen Sie deshalb zu einem Hautarzt.

    Kommentar