• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gewünschte Hautverdünnung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewünschte Hautverdünnung

    Guten Tag,

    ich habe seit längerer Zeit ein Ekzem am Penisschaft/Schambereich. Die tatsächliche Ursache zu finden wird wohl sehr schwierig. Habe auch schon sehr viele Fachbereiche durch mit relativ wenig erfolg. Doch darum soll es hier nicht gehen. Da das ekzem bereits sehr lange besteht, hat sich die Haut bereits verdickt. Meine Frage wäre ob es eine Möglichkeit gibt diese Verdickung rückgängig zu machen. Hier müsste man natürlich über den Tellerrand hinaus gucken. Ich meine z.B. ein unerwünschter Nebeneffekt von Kortison ist ja, dass es bekanntlich die Haut verdünnt. Könnte ich mir das in meinem Fall nicht zu nutzte machen? Oder vielleicht ein Fruchtsäurepeeling?



  • Re: Gewünschte Hautverdünnung

    Zur Hautverdünnung sind Kortison und Fruchtsäurepeeling nicht indiziert. Sie schaden mehr als sie helfen. Bei chronischen Ekzemen muß die Ursache gefunden werden, sei es durch Allergietestungen, Bakterien- und Pilzabstrichen, oder dass eine Schuppenflechte ausgeschlossen wird. Wenn die zu Grunde liegende Störung behandelt wird, verschwindet die Hautverdickung von selbst.

    Kommentar


    • Re: Gewünschte Hautverdünnung

      Nur leider sind sämtliche in Frage kommenden Möglichkeiten bei mir mittlerweile ausgeschlossen sodass die Diagnose chronisches Ekzem lautet. Bzw. ob die Diagnose nun Psoriasis, neurodermitis oder Ekzem lauter, der Behandlungsweg ist im Prinzip der gleiche.
      Nur noch eine Frage : Würde bei der exzessiven Anwendung von Kortison zur Verdünnung eher die Oberhaut schaden nehmen, alsdass die verdickung insgesamt zurück geht? Kann sich eine haut welche im Zuge einer dauerhaften Entzündung verdickt wurde, nach dem abklingen wieder zum ausgangszustand regenerieren?

      Kommentar


      • Re: Gewünschte Hautverdünnung

        Durch längere Anwendung von Kortisoncremes wird die Haut extrem verletzlich und es kommt zu Einblutungen. Außerdem kann Kortison in dem Bereich in den Körper eindringen. Chron. Ekzeme werden mit Teerpräparaten, Vitamin A Säure oder Cignolin behandelt.

        Kommentar